wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Versuchter Mord: Polizei schnappt ehemalige Krankenhaus-Mitarbeiterin

Versuchter Mord: Polizei schnappt ehemalige Krankenhaus-Mitarbeiterin

News Team
20.03.2018, 14:37 Uhr
Beitrag von News Team

+++ Update, 20. März +++

Nach dem versuchten Raubmord an einer Rentnerin (93) in einer Seniorenanlage in Hamburg hat die Polizei eine Ex-Mitarbeiterin (39) vom „Hospital zum Heiligen Geist“ festgenommen.
Zeugen gaben der Polizei den entscheidenden Hinweis. Polizeisprecher Florian Abbenseth sagte: "In der Wohnung fanden die Ermittler der Mordkommission Beweismittel, unter anderem Gegenstände aus der Wohnung des Opfers."

Die 39-Jährige hatte ihre Ausbildung in der Senioreneinrichtung nach zahlreichen Krankmeldungen bereits in September 2016 abgebrochen, heißt es in der Bild. Das Opfer ist mittlerweile außer Lebensgefahr.

+++ Fahndung +++

Der Frau auf dem Foto wird ein schweres Verbrechen zur Last gelegt: Sie soll eine alte Frau in einem Pflegeheim überfallen und fast totgestochen haben.

Das Verbrechen spielte sich am Samstag, 10. März, gegen 9 Uhr in Hamburg im Poppenbütteler Weg ab. Eine Pflegekraft im Seniorenheim "Hospital zum Heiligen Geist" fand die Blut überströmte Seniorin. Mit letzter Kraft hatte die Frau den Alarmknopf bedienen können, um die Betreuerin zu rufen.

Die Hamburger Polizei fahndet mit einem Foto und einer Videosequenz aus einer Überwachungskamera nach der Frau. Das 93-jährige Opfer überfallen und mit einem Messer lebensgefährlich verletzt zu haben. Die Ermittlungen werden von der Mordkommission geführt.

Im Rahmen ihrer umfangreichen Ermittlungen werteten die Beamten der Mordkommission Bilder einer Überwachungskamera aus.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren