wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Sterbendes Mädchen (17) mit schweren Stichwunden gefunden -  Polizei befürch ...

Sterbendes Mädchen (17) mit schweren Stichwunden gefunden - Polizei befürchtet Tötungsdelikt

News Team
13.03.2018, 14:42 Uhr
Beitrag von News Team

Beim Tod einer 17-Jährigen in Flensburg schließt die Polizei ein Tötungsdelikt nicht aus. Das Mädchen war von Beamten mit schweren Stichverletzungen aufgefunden worden - denen es schließlich erlag.

Wie eine Polizeisprecherin gegenüber wize.life bestätigte, waren die Flensburger Kollegen am Montagabend (12.02.2018) gegen 18.35 Uhr in den Stadtbezirk Exe gerufen worden. In einer Wohnung fanden sie eine durch mehrere schwere Stichwunden schwerstverletzte 17-Jährige. Obwohl die Rettungskräfte sofort Reanimationsmaßnahmen einleiteten, verstarb das Mädchen noch am Ort des Geschehens.
___________________________________________________________________

Video: Bis Minus 15 Grad - Winter-Rückfall am Wochenende


___________________________________________________________________

Nach einer umfassenden Spurensicherung besteht weiterhin die Befürchtung, dass es sich bei dem Vorfall um ein Tötungsdelikt gehandelt haben könnte. Gegenwärtig befindet sich ein 18-jähriger Bekannter der jungen Frau in Obhut der Polizei.

Aus ermittlungstaktischen Gründen macht die Polizei bislang keine weiteren Angaben, inwieweit ein Tatverdacht besteht, wer die Beamten alarmiert hatte und in welchem Verhältnis das Mädchen und der junge Mann wirklich zueinander standen.

Exe, 24937 Flensburg auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren