wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Falsche Spendensammler unterwegs: Sie sammeln nicht für Behinderte, sondern  ...

Falsche Spendensammler unterwegs: Sie sammeln nicht für Behinderte, sondern zocken euch ab

News Team
16.03.2018, 11:27 Uhr
Beitrag von News Team

Die Horneburger Polizei hat am Donnerstagnachmittag einen angeblichen Spendensammler festgenommen. Als der Mann die Polizisten auf dem Aldi-Parkplatz gesehen hat, versuchte er, die Spendenliste zu vernichten und zu fliehen.

Unter dem Vorwand, Spenden für einen frei erfundenen Landesverband für Behinderte und Taubstumme zu sammeln, hatte der Mann mehrere Personen angesprochen. Die gegebenen Beträge variieren zwischen 20 und 30 Euro.

Gegen den angeblichen Spendensammler – eigentlich ein Rumäne mit sehr wenig Deutschkenntnissen – hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugs eingeleitet. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft.

Seit längerer Zeit hatten immer wieder Beschwerden von dubiosen Spendensammlern die Polizei im Landkreis Stade erreicht. Die Betrüger haben wahllos Fußgänger angesprochen und dazu genötigt, Bargeld zu geben.

Die Polizei empfiehlt allen Bürgern Vorsicht bei der Abgabe von Spenden. Seriöse Spendensammler können sich ausweisen und haben entsprechende Papiere dabei.

Falls jemand eine der Unterschriften auf dem Foto erkennt, soll er sich bei der Horneburger Polizei unter der Telefonnummer (0)4163 826490 melden.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren