wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Hundebesitzerin macht Gruselfund im Wald: Es ist das Ende einer monatelangen ...

Hundebesitzerin macht Gruselfund im Wald: Es ist das Ende einer monatelangen Vermisstensuche

News Team
19.03.2018, 13:40 Uhr
Beitrag von News Team

Am Mittwochabend (14. März) hat eine Hundebesitzerin (41) in einem Waldstück an der Lützerathstraße im Kölner Stadtteil Rath/Heumar ein menschliches Skelett entdeckt.

Rechtsmedizinische Untersuchungen ergaben nun, dass es sich um den seit Dezember 2017 vermissten Senior Michele R. handelt.

Der 82-Jährige hatte zuletzt in einem Seniorenheim in Köln-Neubrück gewohnt.

Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen, bei denen die Polizei auch einen Personenspürhund eingesetzt hatte, blieb der Vermisste verschwunden.

Nach der zwischenzeitlich erfolgten Obduktion, ergeben sich keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Babyleiche in Weiher Gefunden: Polizei richtet Appell an Öffentlichkeit

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren