wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Grausamer Fastnachts-Scherz: 18-Jährige in Kessel verbrüht - Polizei ermitte ...

Grausamer Fastnachts-Scherz: 18-Jährige in Kessel verbrüht - Polizei ermittelt gegen "Hexengruppe"

News Team
21.03.2018, 08:47 Uhr
Beitrag von News Team

Anfang Februar ist eine junge Frau (18) beim alljährlichen Fastnachtsumzug der Hexen in Eppingen bei Heilbronn in einem Kessel verbrüht worden.

Das Opfer gab an, bis zu den Knien im heißen Wasser gestanden zu haben. Es erlitt dabei mittelschwere Verbrühungen und musste bis vergangene Woche im Krankenhaus behandelt werden.

Auf einem Ziehwagen hatten als Hexen maskierte Menschen die 18-Jährige offenbar aus Spaß über einen heißen Brühkessel gehalten, dabei hingen ihre Beine im heißen Wasser. Dies bestätigten auch Zeugen.

Mehr als 1000 Bilder und Videos werden ausgewertet


Die Ermittlungen der Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung richten sich gegen die gesamte Hexengruppe. Bislang wollte sich keiner der Beschuldigten äußern. Das Opfer konnte keine Gesichter erkennen, weil Hexen alle maskiert waren.

Derzeit sichtet die Polizei mehr als 1000 Bilder und Videoaufnahmen des Vorfalls. Über den aktuellen Gesundheitszustand der 18-Jährigen machte die Polizei keine Angaben.

Hinweise werden weiterhin unter der Telefonnummer 07262-60950 entgegengenommen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------


Nach Gewalt-Exzess mit Glasflaschen - Wer erkennt diese Männer?

75031 Eppingen auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren