wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
4 flüchtige Verbrecher am Montagmorgen - In dieser Gegend auf keinen Fall An ...

4 flüchtige Verbrecher am Montagmorgen - In dieser Gegend auf keinen Fall Anhalter mitnehmen

News Team
26.03.2018, 07:43 Uhr
Beitrag von News Team

Die Polizei warnt die Bevölkerung aktuell vor vier flüchtigen Kriminellen, die versuchen könnten, per Anhalter über die Autobahn zu entkommen. Bei verdächtigen Beobachtungen werden Zeugen gebeten, sofort die 110 zu wählen.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich in der Nacht auf Montag (26.03.18) gegen 00:30 Uhr ein Einbruch in ein Mobilfunkgeschäft in der Straße "Am Handelshof" in Würzburg-Lengfurt. Die vier Tatverdächtigen konnten in einem Audi in Richtung Hausen bei Würzburg entkommen. Das Fluchtauto wurde im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung zwar in Hausen sichergestellt, aber von den vier Tatverdächtigen fehlt weiter jede Spur.
____________________________________________________

Im Video: Diese 50 Cent-Münzen könnte bis zu 750 Euro wert sein!


____________________________________________________

Bei der nächtlichen Großfahndung wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt - bisher ohne Erfolg. Die Polizei ruft deshalb die Bewohner der betroffenen Gegend auf, bei verdächtigen Beobachtungen sofort die 110 zu rufen.

Diese Ortschaften sind besonders betroffen:

- Hausen bei Würzburg
- Rieden
- Opferbaum
- Erbshausen

Warnung an Autofahrer

Autofahrer in dem betroffenen Bereich - speziell auf der A7 am Autohof an der Anschlussstelle Gramschatzer-Wald - wird dringend geraten, keine Anhalter mitzunehmen.

97076 Würzburg auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren