wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Schäferhund kaut auf etwas herum und stirbt – Polizei warnt vor möglichen Gift-Ködern

News Team
28.03.2018, 17:35 Uhr
Beitrag von News Team

Noch ist unklar, was mit einem belgischen Schäferhund passiert ist. Fest steht: Der Hund ist nach dem Gassi gehen gestorben. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass ein Giftköder ausgelegt wurde. Eine Besitzerin war am Sonntagnachmittag mit ihrem Hund auf einem Feldweg bei Billigheim unterwegs.

Als ihr Hund plötzlich Schmerzsymptome zeigte, ging die Hundehalterin sofort zum Tierarzt. Doch leider kam für den Schäferhund jede Rettung zu spät. Der Hund starb.

_____________________________________

Giftköder – Wie Sie mit Sauerkraut und Senf Ihren Liebsten retten

_____________________________________

Der Polizeiposten Schefflenz hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Die Frau war mit ihrem Tier im Feldgebiet zwischen dem Wohngebiet Am Boxhof und der Ziegelhütte unterwegs als der Schäferhund plötzlich auf etwas bislang Unbekanntem herumkaute.

Tierhalter werden deshalb gebeten vorsichtig zu sein und verdächtige Wahrnehmungen dem Polizeiposten Schefflenz, Telefon 06293 233, zu melden.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren