wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Polizei warnt vor Sextortion: Männer tappen reihenweise in Nackt-Falle im In ...

Polizei warnt vor Sextortion: Männer tappen reihenweise in Nackt-Falle im Internet

News Team
30.03.2018, 15:36 Uhr
Beitrag von News Team

Das Polizeipräsidium Südhessen in Darmstadt warnt vor Sex-Erpressern auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken.


Seit Jahresbeginn stellen die Ermittler eine Häufung der Fälle fest. Die Delikte laufen bei der Polizei unter der Rubrik "Sextortion". Damit ist eine Mischung aus Sex und Erpressung (Extortion) gemeint.

VIDEO zeigt: So gefährlich kann Sexting sein

Die Polizei erklärt die Masche so: "Männer jeglichen Alters werden über soziale Netzwerke oder Dating-Portale von angeblichen attraktiven Frauen angeschrieben. Nach der Kontaktaufnahme verleiten die oftmals nur leicht bekleideten Damen ihren Gesprächspartner im weiteren Gesprächsverlauf dazu, ihnen Sexting-Bilder von sich zu übersenden." Im Verlauf des Flirts senden Männer Nacktbilder von sich.

Gerne locken die Täter ihre Opfer in Video-Live-Chats. Zeigen die Männer auf Anweisung der kriminellen Verführerinnen sexuelle Handlungen, nehmen die Täter dies auf.

Im Anschluss laden die Kriminellen die erhaltenen Daten in einer Cloud oder als noch nicht veröffentlichtes Youtube-Video hoch und fordern Geld von den betroffenen Männern. Sie werden damit erpresst, dass die Aufzeichnungen an Familie, Freunde und Bekannte weitergeleitet und im Internet veröffentlicht werden. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, wird bei manchen Taten eine Liste der Empfänger beigefügt.

Die Polizei rät zu einer "gesunden Portion Misstrauen", um gar nicht erst in die Opferrolle zu kommen. Grundsätzlich sollte man skeptisch sein, wenn wildfremde Personen über Facebook oder andere soziale Netzwerke Kontakt suchen und zu flirten beginnen.

Einige Umstände, die auf einen solchen Fall hindeuten können:

- Die Betrüger geben sich in den Fake-Accounts als junge, außergewöhnlich attraktive Frauen aus.

- Nach kurzer Zeit wollen die Chatpartnerinnen auf alternative Kanäle wie Skype oder WhatsApp wechseln.

- Spätestens, wenn sich die Frau vor der Webcam entkleidet und euch zu sexuellen Handlungen auffordert, sollten die Alarmglocken schrillen!

Die Polizei empfiehlt "eng gesetzte Privatsphäre-Einstellungen in den sozialen Netzwerken".

64283 Darmstadt auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

43 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das geschieht diesen Deppen recht 👍
Kein Mitleid von meinereiner *lol*
  • 01.04.2018, 15:33 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mein Mitleid hält sich da in Grenzen - wer da mitspielt, ist selbst Schuld
  • 01.04.2018, 10:42 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Vor ein paar Jahren waren Frauen Opfer, bevorzugt von jungen Männern aus Indien. Ich lehne deshalb seit einigen Jahren alle Freundschaftsanfragen von Männern, die ich nicht persönlich kenne bzw. nicht zuordnen kann, direkt ab. Es ist einfach zu gefährlich oder eben auch nur lästig, wenn das Gespräch nach kürzester Zeit bei der Frage " was hast du an?" landet. Oder natürlich bei der Frage "hast du Skype?".
  • 01.04.2018, 02:28 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Fast täglich erreichen mich solche " Freundschafts " anfragen. Vor allen Dingen auf Facebook, oder was noch sehr häufig ist, per Email. Ich frage mich allerdings immer wieder woher die meine Email Adresse haben. Ich lese aber weder die Emails noch bestätige ich die Anfragen in den Netzwerken sondern lösche sie gleich oder Blockiere diese Personen.
  • 31.03.2018, 23:17 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bei so viel selbstüberschätzender Dummheit hält sich mein Mitgefühl in sehr engen Grenzen.
  • 31.03.2018, 19:41 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wer glaubt, seine überschäumende Männlichkeit optisch dokumentieren und anbieten zu müssen, schadet es nicht, im Strudel der Peinlichkeiten den Sprung zum letzten Stohhalm zu ergreifen, wenn er denn wieder griffig ist
  • 31.03.2018, 17:45 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Besonders gefährdet sind wohl Polizisten und Juristen????? Wegen weicher Birne......
  • 31.03.2018, 17:26 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Selbst Schuld, wenn's unten Hart wird, und oben weich in der Birne wird.
  • 31.03.2018, 16:58 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Den Trick gibt es, seit es Männer gibt und Frauen wissen, dass Männerhirne blutleer sind, sobald ihr bestes Stück anschwillt.
  • 31.03.2018, 14:51 Uhr
Hier sagen wir: Wenn es unten hart wird, wird es oben weich.
  • 31.03.2018, 15:52 Uhr
Auch bei den Damen??????
  • 31.03.2018, 17:25 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer so dumm ist u. auf so was reinfällt is doch selbst Schuld lach . Zur Info Hirn sitzt ganz oben lach. 🤔
  • 31.03.2018, 14:30 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren