wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Zuerst den Laden geplündert, dann einen Geldautomaten gesprengt: Räuber über ...

Zuerst den Laden geplündert, dann einen Geldautomaten gesprengt: Räuber überfallen Möbelhaus

News Team
06.04.2018, 11:23 Uhr
Beitrag von News Team

Drei unbekannte, dunkel gekleidete Männer haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein Möbelhaus im nordrhein-westfälischen Haan überfallen. Auf der Suche nach Beute haben sie auch einen Geldautomaten gesprengt.

Wegen des lauten Knalls der Explosion und der ausgelösten Alarmanlage wurden die Nachbarn des Möbelhauses auf den Raub aufmerksam und alarmierten die Polizei.

Dabei haben sie auch gemerkt, dass vor dem Geschäft an der Landstraße 40 ein schwarzes Auto geparkt war. In den Kofferraum des Wagens hatten die Täter bereits verschiedene Einrichtungsgegenstände geladen.

Mit den zugänglichen Geldkassetten des Automaten und einer Beute in noch nicht bekanntem Gesamtwert flüchteten die Räuber nach der Explosion in Richtung Autobahn (A46/Haan-Ost).

Nach Beschreibung der Zeugen handelte es sich bei dem Fahrzeug wahrscheinlich um einen dunkelgrauen Audi A4 mit schwarzen Felgen, der zur Tatzeit Mettmanner Kennzeichen trug.

Obwohl die Nachbarn des Möbelhauses ein Mettmanner Kennzeichen des flüchtigen Audis nennen konnten, stellte sich heraus, dass die Schilder gestohlen waren. Nur Stunden vor der Tat hatten die Räuber sie von einem anderen Fahrzeug in Langenfeld geklaut.

Der Polizei zufolge waren alle Täter männlich, etwa 1,80 Meter groß mit normaler Statur. Sie waren komplett dunkel gekleidet.

Hinweise nehmen die Polizei in Haan, Telefon (0)2129 93286480, oder die ermittelnde Kriminalpolizei in Mettmann, Telefon (0)2104 9820, jederzeit gerne entgegen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren