wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mann (20) niedergeschossen - Polizei warnt vor flüchtigem Täter

Mann (20) niedergeschossen - Polizei warnt vor flüchtigem Täter

News Team
09.04.2018, 09:43 Uhr
Beitrag von News Team

Die Polizei fahndet aktuell nach einem Mann, der im dringenden Tatverdacht steht, einen 20-Jährigen niedergeschossen zu haben. Er ist möglicherweise noch immer bewaffnet. Bitte nicht ansprechen, sondern sofort die Polizei rufen.

Wie die Polizei Lüneburg meldet, steht Mohamed Eke in dem dringenden Verdacht am Mittwoch, den 4. April 2018, gegen 0.30 Uhr mehrere Schüsse auf einen 20-Jährigen abgegeben zu haben. Dieser wurde so schwer verletzt, dass die Polizei jetzt wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt. Nach der Tat war Eke mit einem schwarzen Audi geflüchtet. Dieser Wagen wurde am Freitag, den 6. April 2018 im Hamburger Stadtteil Hamm sichergestellt. Um die Bevölkerung zu warnen und mit in die Fahndung einzubinden, hat das Amtsgericht Lüneburg eine Öffentlichkeitsfahndung angeordnet.

Vorsicht, der Täter könnte bewaffnet sein!

Die Polizei bittet deshalb Zeugen, den Tatverdächtigen nicht selbst festzunehmen, sondern sofort die Polizei zu benachrichtigen, wenn man Eke antrifft oder einen Verdacht hat.

Personenbeschreibung

- 169 cm groß
- schlank
- braune Augen
- schwarze Haare
- spricht Deutsch mit Akzent und Arabisch.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Lüneburg unter der Telefonnummer 04131/8306-2215 - oder an jede andere Polizeidienststelle.

20535 Hamburg auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Götter in weiß: Flöte spielen während Hirn-Operation

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren