wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
2000 Euro auf Katzen-Frankenstein ausgesetzt - er zersägte eine Katze und nä ...

2000 Euro auf Katzen-Frankenstein ausgesetzt - er zersägte eine Katze und nähte sie wieder zusammen

News Team
09.04.2018, 13:46 Uhr
Beitrag von News Team

Ein besonders grausamer Fall von Tierquälerei schockierte Tierhalter in ganz Deutschland. Ein Unbekannter hatte eine Katze zersägt und die Einzelteile wieder zusammen genäht. So präsentierte er die Leiche auf einem Friedhof.

Wie der MDR meldet, ereignete sich die Tat im vogtländischen Reichenbach. Die Besitzerin Josephin Würker (22), die ihre Katze Akira vermisste, bekam den Hinweis, dass auf dem örtlichen Friedhof eine tote Katze läge. An dem Muster des Fells erkannte sie, dass das tote Tier Akira war. Doch sie erkannte noch etwas anderes, etwas Furchtbares:

Der Schwanz und die Füße der Katze waren abgesägt worden - und danach wieder angenäht. Der Kopf lag abgetrennt daneben.


Die Ermittler stehen vor einem Rätsel. Wer tut einem Tier so etwas Entsetzliches an? Wie es scheint, ist der Friedhof nicht der Tatort gewesen. Hier wurde die tote Katze später in einer Haltung abgelegt, dass es schien, als würde sie nur schlafen. Der gruselige Fall erinnert an die Horrorgeschichte von Graf Frankenstein, der aus zusammengenähten Leichenteilen ein Monster erschafft. Inzwischen wird in Sozialen Netzwerken darüber spekuliert, ob die Tat einen okkultistischen Hintergrund haben könnte.

Auf diesem Bild war Akira noch am Leben

Wie die Freie Presse berichtet, handelt es sich bei dem Tierquäler möglicherweise um einen Wiederholungstäter. Im nahe gelegenen Erla-Crandorf war bereits im März eine Katze verschwunden und dann ermordet und verstümmelt bei einer Kirche abgelegt worden.

Inzwischen haben Tierfreunde eine Belohnung von 2.000 Euro auf die Ergreifung des Täters ausgesetzt.


Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Auerbach unter der Telefonnummer 03744 2550.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren