wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Tengelmann-Chef nach Ski-Tour vermisst

Tengelmann-Chef nach Ski-Tour vermisst

News Team
11.04.2018, 08:22 Uhr
Beitrag von News Team

Seit vergangenen Samstag wird Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub (58) vermisst. Der 58-Jährige war laut der Schweizer Zeitung "Blick" am Samstagmorgen von seinem Hotel zu einer Ski-Tour am Matterhorn aufgebrochen. Zuletzt soll er im Grenzgebiet zwischen Italien und der Schweiz unterwegs gewesen sein. Danach verliert sich seine Spur.


Eine Tengelmann-Sprecherin bestätigte am Dienstagabend das Verschwinden des geschäftsführenden Gesellschafters der Tengelmann-Unternehmensgruppe:


"Die Suche läuft auf Hochtouren, wir tun alles, um ihn zu finden."

Haub wollte für eine Ski-Tour trainieren


Die Familie hatte laut "Blick" die Polizei alarmiert, nachdem Haub am Samstag um 16 Uhr nicht wie verabredet in einem Hotel in Zermatt erschienen war. Die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet, dass es am Samstagabend ein letztes Handysignal des Vermissten gegeben habe.
Haub hatte in den Alpen für die "Patrouille des Glaciers", ein traditionelles Ski-Touren-Rennen trainieren wollen, das am 17. April stattfindet.

Laut "Il Messagero" habe der erfahrenen Ski-Touren-Gänger am Morgen das Hotel verlassen und sei in Ski-Ausrüstung alleine in die Klein-Matterhorn-Bahn gestiegen.

Schlechte Witterung erschwert die Suche


Laut Ansa finanziert die Familie die Suche nach dem 58-Jährigen. So sagte der Leiter der Bergrettungsdienste im Aosta-Tal gegenüber "Il Messagero":

Die Familie hat der Suchmannschaften unbegrenzte Mittel zu Verfügung gestellt, aber bei diesen Bedingungen sind sie nutzlos.

Schlechte Sicht und Lawinengefahr erschwere die Suche enorm. In der Zwischenzeit meldete sich Haubs Bruder Christian zu Wort.

Natürlich hat sich unsere Familie auf eine solche Situation vorbereitet, so dass der Geschäftsbetrieb ganz ruhig und geordnet weiterlaufen wird. Bitte halten Sie uns die Daumen, dass wir meinen Bruder schnell finden

, wird er im Handelsblatt zitiert. Trotz der verstrichenen Zeit habe die Familie die Hoffnung nicht aufgegeben, ihn bald zu finden.

Haub revolutionierte die Tengelmann-Gruppe


Haub hatte die Tengelmann-Unternehmensgruppe Ende der 1990er Jahre übernommen und Schritt für Schritt umstrukturiert.

So verkaufte er bis Ende 2016 die Supermarktkette Kaiser’s-Tengelmann und investierte in den Online-Handel. Insgesamt hat die Gruppe 73 Unternehmensbeteiligungen, u. a. an Obi, Netto, Kik oder Zalando. Pro Jahr erwirtschaftet die Gruppe 30 Milliarden Euro und beschäftigt 215.000 Mitarbeiter.

Polizei sucht Überfall-Opfer - dieser Mann wurde von seinen Verfolgern verletzt

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren