wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Katze enthauptet und aufgeschlitzt: Tierschützer setzen Belohnung aus, damit ...

Katze enthauptet und aufgeschlitzt: Tierschützer setzen Belohnung aus, damit der Täter gefunden wird

News Team
11.04.2018, 12:36 Uhr
Beitrag von News Team

Am Reitbahnsee in Neubrandenburg wurde Ende März eine enthauptete Katze in einer Tragetasche gefunden. Die Tierschutzorganisation TASSO e.V. setzt eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung des Täters führen.

Am Nachmittag des 30. März 2018 ging bei der Polizei in Neubrandenburg der Hinweis ein, dass bei der Wasserskianlage am Reitbahnsee ein totes Tier in einer Tragetasche liege. Vor Ort fanden die zuständigen Beamten ein grausames Bild vor. Ein unbekannter Täter hatte eine Katze enthauptet und ihr den Bauch aufgeschnitten. Danach steckte der Tierquäler das Tier gemeinsam mit dem Messer in eine gelb-blaue Tiertragetasche – vermutlich entweder der Marke AniOne (Produktname „Olli“) oder der Marke TRIXIE (Produktename „Alina“) – und warf sie in den Reitbahnsee. Zum Geschlecht und Alter der rötlichen Katze können noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat bereits Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in die Wege geleitet.

„Wir sind entsetzt über die unglaubliche Grausamkeit, mit der hier ein fühlendes, wehrloses Mitlebewesen getötet wurde“, sagt Mike Ruckelshaus, Leiter Tierschutz Inland bei TASSO. „Um dazu beizutragen, dass der oder die Täter für diese widerliche Tat zur Verantwortung gezogen werden, haben wir uns dazu entschieden, eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise auszusetzen, die zur Ergreifung des Täters führen.“ Diese grausame Tat stelle laut Ruckelshaus keineswegs ein Bagatelldelikt dar, sondern gelte nach dem Tierschutzgesetz als Straftat, die mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren geahndet werden könne.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Neubrandenburg unter 0395 / 5582 5224 entgegen. Darüber hinaus können sich mögliche Zeugen des Vorfalls auch direkt an TASSO (Tel. 0 61 90 / 93 73 39) wenden.


(Quelle: Tasso)

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren