wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Unangeschnallt mit 216 km/h und Handy am Ohr: Polizei stoppt Raser auf der A ...

Unangeschnallt mit 216 km/h und Handy am Ohr: Polizei stoppt Raser auf der A4

News Team
13.04.2018, 15:38 Uhr
Beitrag von News Team

Auf der A4 hat die Polizei einen Raser gestoppt, der mit stark überhöhter Geschwindigkeit und Handy am Ohr über die Fahrbahn bretterte.

Kurz vor dem Lobdeburg Tunnel bei Jena fiel der Polizei am Donnerstagnachmittag ein vor ihr fahrender BMW auf, der trotz Geschwindkeitsbegrenzung von 120 km/h, deutlich zu schnell unterwegs war.

Mit 216 km/h wurde der BMW-Fahrer gestoppt
Mit 216 km/h wurde der BMW-Fahrer gestoppt

Statt abzubremsen, drückte der Fahrer noch einmal auf das Gaspedal. Wahrscheinlich, um es dem Auto hinter sich mal so richtig zu zeigen, mutmaßte die Polizei.

Fast 100 km/h zu schnell


Damit schnitt sich der Raser jedoch ins eigene Fleisch. Denn der Wagen hinter ihm war ein Videowagen der Autobahnpolizei. Dieser maß beim BWM stolze 216 km/h. Doch damit nicht genug. Während seiner Harakiri-Fahrt telefonierte der Fahrer genüsslich mit seinen Handy und war zudem nicht angeschnallt.

Den 21-Jährigen erwartet jetzt ein Bußgeld von 730 Euro, drei Punkte und drei Monate Fahrverbot.

VIDEO: Schwierige Suche nach vermisstem Tengelmann-Chef

07743 Jena auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren