wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Räuber-Trio schlägt dreimal in einer Stunde zu - eine Täterin lachte die gan ...

Räuber-Trio schlägt dreimal in einer Stunde zu - eine Täterin lachte die ganze Zeit

News Team
14.05.2018, 15:09 Uhr
Beitrag von News Team

Dortmund - Zwei Jungen (15 und 16) und ein Mädchen (16) haben am Freitag (11.5.2018) innerhalb von einer Stunde drei Raubstraftaten begangen. Die Bilanz ihres kriminellen Beutezuges waren Bargeld, ein Handy, eine Armbanduhr und eine Waffe. Sieben Jugendliche wurden Opfer ihres brutalen Treibens.

1. Überfall - 18.25 Uhr

Die Serie an Überfällen begann in der Martener Straße, als ein Jugendlicher (16) und seine Begleiterin (16) an der Einmündung An der Wasserburg eine Gruppe von vier Jugendlichen (14-16) stellten. Der Täter drohte damit sie abzustechen, wenn er kein Geld bekomme. Seinen Forderungen verschaffte er Nachdruck, indem er einen Jungen aus der Gruppe würgte und zweien ins Gesicht schlug.

Die 16-Jährige stand während des Überfalls daneben und lachte.

Schließlich könnte das kriminelle Pärchen mit etwas erbeutetem Bargeld flüchten.
________________________________________________

Im Video: Brutaler U-Bahn-Überfall - junge FRau schlägt Täter in die Flucht


________________________________________________

2. Überfall 19.10 Uhr

Eine gute halbe Stunde später hatte das Pärchen Verstärkung durch einen weiteren Täter (15) bekommen. Zu dritt drängten sie an der Martener Straße Hausnummer 346 zwei Jugendliche (15 und 16) in eine Ecke und erbeuteten durch ihre Drohungen Bargeld und ein Handy. Ein Messer, das einer der beiden Überfallenen bei sich trug entwendeten sie ebenfalls und setzten es umgehend ein, um sie damit weiter zu bedrohen.

3. Fall - kurz nach 19.10 Uhr

Unmittelbar nach der zweiten Tat lockte der 15-jährige Täter einen 17-jährigen Jugendlichen aus einem Supermarkt in der unmittelbaren Nähe. Draußen lauerten das Mädchen und der Junge und schlugen nach erprobtem Muster zu.

Das Mädchen stand wiederum lachend daneben.

Bei diesem dritten Beutezug entwendeten sie ihrem Opfer Bargeld und eine Armbanduhr. Danach gelang ihnen zunächst die Flucht in unbekannte Richtung.

Durch eine eingeleitete Fahndung konnten schließlich alle drei festgenommen werden. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde das räuberische Trio nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft vorerst wieder entlassen.

44379 Dortmund auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren