wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Polizei rettet 11-Jährigen aus fünf Meter tiefem Schacht

Polizei rettet 11-Jährigen aus fünf Meter tiefem Schacht

News Team
16.05.2018, 13:05 Uhr
Beitrag von News Team

In der Münchner Altstadt hat die Polizei am Dienstagnachmittag einen 11-jährigen Jungen aus einem fünf Meter tiefen Schacht gerettet. Nach offiziellen Angaben hatte der Bub Münzen holen wollen, die er in der Grube neben einem Wohnhaus entdeckt hatte.

Wie die „Abendzeitung“ berichtet, lag der Fund auf einem Metallgitter, zu dem ein zweites Gitter den Zugang blockierte. Als der Junge das obere Gitter aufhob und auf das darunter liegende treten wollte, gab dies nach. Daraufhin stürzte er fünf Meter in die Tiefe.

VIDEO | Unglaublich: 37-Jährige hat 38 Kinder!


Passanten alarmierten die Beamten

Auf den Unfall wurden glücklicherweise Passanten aufmerksam, die sofort Feuerwehr und Polizei alarmierten. Mithilfe einer Bockleiter mit Flaschenzug konnte ein Feuerwehrmann sich zu dem Jungen hinabseilen und ihn wieder rausholen.

Nach Informationen der „Abendzeitung“ wurde der 11-Jährige anschließend von einem Kindernotarzt und vom Bayerischen Roten Kreuz versorgt. Beim Sturz hatte er großes Glück und zog sich nur leichte Schürfwunden zu. Nach der Behandlung wurde er an die Mutter übergeben.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren