wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
"Bedrohungslage!" - SEK stürmt Gebäude - 350 Beamte im Einsatz - Weiter Groß ...

"Bedrohungslage!" - SEK stürmt Gebäude - 350 Beamte im Einsatz - Weiter Großfahndung

News Team
13.06.2018, 12:06 Uhr
Beitrag von News Team

Die Polizei spricht von einer "Bedrohungslage". Die Beamten fahnden jetzt öffentlich nach dem 29-jährigen Hardy G. im Großraum Chemnitz. Gleichzeitig fordert die Polizei ihn auf, mit der Polizei in Kontakt zu treten. Er könnte so hier maßgeblich zur Klärung der Situation beitragen.

Seit geraumer Zeit besteht ein Konflikt zwischen dem 29-Jährigen und seiner ehemaligen Freundin sowie deren Familie. Letztmalig war es am Sonntagmorgen zu einer Konfrontation gekommen. Sonntagmittag war ein Hinweis bei der Polizei eingegangen, dass sich der 29-Jährige mutmaßlich in Besitz einer Schusswaffe gebracht hat.

SEK stürmt Gebäude

Nachdem bereits ein Waldstück in Limbach-Oberfrohna, Ortsteil Pleißa von dutzenden Polizisten durchkämmt wurde, erhielt die Polizeidirektion Chemnitz am frühen Dienstagabend einen Zeugenhinweis, wonach sich der Gesuchte im Innenstadtbereich von Limbach-Oberfrohna aufhalten soll. Daraufhin ergaben sich polizeiliche Erkenntnisse, dass sich der 29-Jährige in einem Postgebäude in der Moritzstraße aufhalten könnte. Aufgrund dessen wurde das besagte Gebäude gesichert und der Bereich weiträumig abgesperrt.

Gegen 0.30 Uhr Uhr verschafften sich Spezialeinsatzkräfte des Landeskriminalamtes Sachsen Zutritt ins Postgebäude und durchsuchten es. Gut eine Stunde später war die Durchsuchung aller Ebenen und Räumlichkeiten abgeschlossen. Der Gesuchte konnte nicht festgestellt werden.

Die Suchmaßnahmen nach Hardy Georgi werden demzufolge fortgeführt. Von Dienstag auf Mittwoch waren insgesamt rund 350 Einsatzkräfte in die Suchmaßnahmen involviert.

Personenbeschreibung

G. ist etwa 1,80 Meter groß, schlank und hat dunkle kurze Haare. Sonntagvormittag war er mit einem gelben T-Shirt, schwarzen Hosen sowie Turnschuhen bekleidet. Er hatte einen schwarzen Rucksack, eine schwarze Tasche sowie eine rote Plastiktüte bei sich.

Wer hat ihn im Raum Chemnitz gesehen? Sofort 110 wählen!
Wer hat ihn im Raum Chemnitz gesehen? Sofort 110 wählen!

Die Polizei fragt:

Wer hat Hardy G. seit Sonntagvormittag gesehen? Wer kann Angaben zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen?

Wer Hardy G. sieht oder antrifft, sollte umgehend den polizeilichen Notruf 110 wählen!

Zeugenhinweise zum Aufenthalt des Gesuchten seit Sonntagvormittag nimmt auch die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371 – 387 3445 entgegen.

13-Jährige stirbt nach Unfall mit Straßenbahn

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren