wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mutter verkauft eigene Tochter (2) im Internet: Doch mit diesem "Käufer" hat ...

Mutter verkauft eigene Tochter (2) im Internet: Doch mit diesem "Käufer" hatte sie nicht gerechnet

News Team
14.07.2018, 10:42 Uhr
Beitrag von News Team

Eine 25-jährige Frau aus Texas wurde zu 60 Jahren Gefängnis verurteilt, nachdem sie sich schuldig bekannte, ihr 2-jähriges Kind für Sex verkauft zu haben.

Laut Bezirksstaatsanwaltschaft von Montgomery County nördlich von Houston, Texas, bekannte sich die Mutter, Sarah Peters, des versuchten Menschenhandels und der Förderung von Prostitution eines Kindes schuldig.

Peters hatte über Internet versucht ihr Kind an eine ihr fremde Person für den sexuellen Missbrauch zu verkaufen. Was sie nicht wusste: Diese Person war eigentlich ein Undercover-Polizist.

Sie vereinbarten einen Termin und Treffpunkt in Conroe, Texas, wohin sie dann ihr Kind brachte. Sie willigte ein ihr eigenes Kleinkind für 1.200 Dollar von einem fremden Mann sexuell missbrauchen zu lassen, doch am einem Busbahnhof in Montgomery wurde sie von jemand anderem abgefangen - der Polizei.

Nun wurde sie zu 40 Jahren wegen der sexuellen Darbietung eines Kindes und zu 20 Jahren wegen der anderen Anklagen verurteilt.

Selbst die Staatsanwaltschaft zeigte sich bei den Gerichtsverhandlungen schockiert: "Die Ereignisse in diesem Fall sind schwer zu glauben - dass eine Mutter bereitwillig ihre eigene Tochter dieser Art von Gefahr aussetzen würde".

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Polizist stößt Frau um und lässt sie verletzt liegen

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren