wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Sie war vollkommen wehrlos: U-Bahnfahrer vergewaltigt 18-Jährige

News Team
14.07.2018, 14:02 Uhr
Beitrag von News Team

Am Samstag, den 16.06.2018, stieg um etwa 07.30 Uhr eine stark alkoholisierte 18-jährige Münchnerin an der U-Bahnstation Klinikum Großhadern aus einer U-Bahn aus.
Offenbar war sie eingeschlafen, da der Zug aus der Wendeanlage in den Bahnhof einfuhr. Schließlich wurde eine Polizeistreife am Bahnsteig auf die Frau aufmerksam, da ihre Hose und ihr BH unter ihrem verrutschten T-Shirt geöffnet waren.

Auf Nachfrage der Beamten konnte sie sich aufgrund der Alkoholisierung nur teilweise an das Geschehene erinnern.
Beim Aufwachen hatte sie eine schreckliche Entdeckunge gemacht: Ein fremder Mann hatte seine Hand in ihrer Hose gesteckt. Daraufhin flüchtete sie aus der U-Bahn.

Der Tatverdächtige konnte nach Auswertung der Videoaufzeichnung ermittelt und am Montag, 09.07.2018 in München festgenommen werden. Es soll sich dabei um den U-Bahnfahrer gehandelt haben, so Medienberichte.

Der 57-Jährige aus dem Landkreis Pfaffenhofen wurde wegen Vergewaltigung einer Widerstandsunfähigen und unterlassener Hilfeleistung angezeigt. Zur Zeit befindet sich der Angeklagte jedoch wieder auf freiem Fuß.

Klinikum Großhadern, 80687 München auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren