wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ahmed F. tötete Tochter (7), um sich an der Mutter zu rächen - SEK Einsatz!

Ahmed F. tötete Tochter (7), um sich an der Mutter zu rächen - SEK Einsatz!

News Team
22.07.2018, 08:04 Uhr
Beitrag von News Team

Schreckenstat in Düsseldorf: Im Stadtteil Rath hat am Donnerstagvormittag ein Familienvater seine Tochter getötet. Ein Sondereinsatzkommando verhaftete den Mann. Nach und nach werden schockierende Details zum Tod der 7-Jährigen bekannt.

Nach bisherigen Erkenntnissen eskalierte ein am Telefon ausgetragener Streit zwischen den Eltern des später getöteten Mädchens. Der 32-jährige Ahmed F. war zu dem Zeitpunkt allein mit der 7-Jährigen in der gemeinsamen Wohnung, die Frau weilte in der Arbeit. Während eines Videoanrufs mit der Mutter bedrohte er das weinende Kind offenbar mit einem Gegenstand.

Die Staatsanwaltschaft nimmt an, dass F. das Mädchen als Druckmittel gegen seine Frau einsetzte und Sara tötete, „um seine Frau zu bestrafen“. Das Kind starb durch „massive Gewalt gegen den Hals“. Er habe dem Kind Gewalt angetan, so die Annahme, um die Frau zu bestrafen.

Die 44-Jährige hatte die Polizei alarmiert. Sie wurde später von Seelsorgern betreut.

Sofort machten sich zahlreiche Einsatzkräfte auf den Weg zur Lünener Straße, wie die Polizei mitteilte. Spezialeinheiten wurden ebenfalls angefordert. Gegen 10.20 Uhr waren die ersten Streifenwagen vor Ort. Sie sprachen durch die Tür mit dem Mann, der einen Notarzt für das Kind verlangte.

Als der 32-jährige Kindsvater gegen 11.30 Uhr vor die Wohnungstür in den Hausflur trat, hatte er das leblose Kind im Arm. Er ergab sich und wurde von den Spezialkräften überwältigt und festgenommen.

Trotz aller Bemühungen konnte das Kind nicht gerettet werden. Es wurde um 12.10 Uhr durch den Notarzt vor Ort für tot erklärt.

40470 Düsseldorf auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Nach 21 Jahren: Tödlicher Unfall stellt sich als mysteriöser Mord heraus

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da keine Nationalität da steht sind es wohl welche die hier noch nicht lange Leben.
  • 19.07.2018, 14:05 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren