wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Frau tötet ihren Liebhaber im Bett - mit kochendem Wasser

News Team
24.07.2018, 08:44 Uhr
Beitrag von News Team

Eine mehrfache Mutter (57) wurde aus Eifersucht zur Mörderin. Als ihr zehn Jahre jüngerer Freund (47) eingeschlafen war, überschüttete sie ihn literweise mit kochendem Wasser, so dass er schließlich verschied.

Wie der Donaukurier berichtet, ereignete sich die Tat bereits am 6. Oktober gegen 3 Uhr im oberbayerischen Geisenfeld. Anscheinend war der Tat eine Auseinandersetzung aus Eifersucht vorhergegangen. Weil die Frau die mindestens 20 Liter Wasser erst zum Kochen brachte und ihren Lebensgefährte dann im Schlaf attackieren wollte, sieht die Staatsanwaltschaft die Merkmale für Mord gegeben.

Als die Frau die Töpfe ins Schlafzimmer schleppte, erwachte der Mann gerade, als sich die kochend heiße Flut über ihn ergossdie mehr als zwei Drittel seiner Haut verbrühten. Er schaffte zwar noch die Rettungsdienste zu alarmieren, musste dann aber umgehend nach München zur Behandlung geflogen werden, die ihn aber nicht mehr retten konnte. Er starb vier Tage später an multiplem Organversagen.

Die Frau wurde nach der Tat in Untersuchungshaft genommen und hatte zunächst zu den Vorwürfen keine Angaben gemacht.

Heute steht sie deswegen vor dem Landgericht in Ingolstadt.

85290 Geisenfeld auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren