wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Grausamer Hundehandel! 18 Welpen bei Razzia aus völlig verdreckten Wohnungen ...

Grausamer Hundehandel! 18 Welpen bei Razzia aus völlig verdreckten Wohnungen gerettet

News Team
25.07.2018, 11:26 Uhr
Beitrag von News Team

In Auetal bei Hannover hat die Polizei am Dienstag (24. Juli) 18 Hundewelpen und zwei vermeintliche Muttertiere aus völlig verdreckten Wohnungen gerettet. Die Welpen waren zum Teil erst acht Wochen alt und nicht artgerecht und ohne Trinkwasser untergebracht.

Insgesamt wurden 20 Hunde gerettet.
Insgesamt wurden 20 Hunde gerettet.

Nachdem das Veterinäramt Hannover Hinweise wegen des Verdachts des illegalen Hundehandels erhalten hatte, wurden drei Wohnungen durchsucht und die Tiere schließlich gefunden. Die American Staffordshire und American Pitbull Terrier waren zuvor illegal aus dem Ausland eingeschleust worden und sollten offenbar verkauft werden - ohne vorangegangene Untersuchungen oder Impfungen.

In einer Wohnung im Hannoverschen Stadtteil Mühlenberg stellten die Ermittler zudem vermutlich gefälschte EU-Heimtierausweise sicher. Die Hunde wurden ins Tierheim gebracht. Gegen fünf Tatverdächtige wird wegen des Verstoßes gegen das Hundeeinführungs- und Hundeverbringungsgesetz ermittelt.

31749 Auetal auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Kinder ertrinken nach dem Schwimmen - Diese Warnsignale müssen Eltern kennen!

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren