wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Persönliches

26.03.2017, 01:48 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

ich gehe inzwischen auf die 60 zu und werde immer die Tochter meines Vaters bleiben. Mein Vater war in meiner Kindheit ein schwer kranker Mann. Für mich war es als Kind normal das mein Vater im Krankenhaus war, wie andere Väter arbeiten waren. Ich war das Lieblingskind meines Vaters, kein Wunder war ich doch sein Erstgeborenes.

Ich habe mit ihm meine ersten Buchstaben geschrieben, wieder und wieder, eine der besten Erinnerungen meines Lebens, er hat mir auf seine ganz spezielle Art beigebracht wie wichtig es ist ganz genau hinzuhören.

Er starb als ich elf war und ich vermisse ihn immer noch

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Viele Väter hat der Krieg krank gemacht. Sie starben oft an den Folgen - nach dem Krieg.
Mein Vater kam krank aus dem Krieg zurück. Er starb als ich 16 war mit 64 Jahren.
Ein Thema worüber kaum gesprochen wird, was es mit uns und unsere spätere Beziehung zu Männer machte...
  • 22.05.2017, 18:03 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren