wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Horror-Eltern hielten 13 Kinder in ihrem Haus gefangen - sie folterten sie über Jahre hinweg

News Team
16.01.2018, 08:22 Uhr
Beitrag von News Team

Die kalifornische Polizei hat das Martyrium von rund einem Dutzend im elterlichen Haus gefangen gehaltenen Geschwistern beendet. Eines der insgesamt 13 teils mit Ketten gefesselten Opfer im Alter von zwei bis 29 Jahren habe sich selbst befreien können und den Notruf gewählt, so die Polizei.


Anscheinend hielten die Eltern David T. (57) und Louise T. (49) die Kinder bereits seit langem unter unmenschlichen Bedingungen. Nach Angaben der Polizei waren die Kinder so bleich, als hätten sie nie das Licht der Sonne gesehen. Sie waren so unterernährt, dass die Beamten die Kinder im Alter von 2 bis 29 Jahren allesamt für minderjährig hielten. Die 17-Jährige, die fliehen hatte können, hielten sie für nicht älter als 10.

Auf Twitter wurden Bilder veröffentlicht, das die Eltern mit ihren Kindern zeigt



In diesem Haus spielte sich das Grauen ab:

Eine Nachbarin beschrieb das Verhalten der Mutter beim Augenblick der Verhaftung: Sie hörte nicht auf zu lächeln und spuckte die Polizisten an.



___________________________________________________________________________

Polizei befreit Frau aus Händen von Vergewaltiger und Massenmörder

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren