wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Kredit im Alter: Im Kampf gegen Finanzlöcher des demografischen Wandels

Kredit im Alter: Im Kampf gegen Finanzlöcher des demografischen Wandels

Partner Tipp
20.10.2016, 14:49 Uhr
Beitrag von Partner Tipp

Was erwartet einen im Alter? Diese Frage hat sich auch schon vor Jahrzehnten nahezu jeder Mensch ab 40 gestellt. Nichtsdestotrotz gewinnt die Frage im 21. Jahrhundert an Relevanz. Der demografische Wandel stellt die deutsche Gesellschaft vor eine große Herausforderung: Die Deutschen werden immer älter. Die Geburtenzahlen gehen zur selben Zeit zurück. Dasselbe gilt leider auch für die Rente, wobei Deutsche in Anbetracht der steigenden Lebenserwartung immer später überhaupt ins Rentenalter eintreten. Zunehmend mehr Menschen fürchten sich angesichts des demografischen Wandels davor, im höheren Lebensalter am Hungertuch nagen zu müssen. Die Lösung könnte sich mit einem Kredit im Alter bieten.


Das Alter kann eine Phase der Selbstverwirklichung sein. In der Rente erfüllen sich viele Menschen zum Beispiel den Traum von einer längeren Reise, wie sie im Jobstress des Arbeitsalltags noch außerhalb der Möglichkeiten lag. Wer aus dem Berufsleben austritt, füllt das entstehende Beschäftigungsloch oft mit neuen Hobbys. All das kostet Geld. Da die Renten in Deutschland zunehmend schmäler werden, kann das Geld gerade in der Rente schnell knapp werden. Wer nichts zurückgelegt hat, findet sich mittlerweile sogar ohne teure Hobbys oder Traumreisen schnell vor mehr oder weniger tiefen Finanzlöchern wieder. 


Besonders schwerwiegend gestaltet sich die finanzielle Lage im Alter für Menschen, die keine eigene Wohnimmobilie besitzen. Noch kostenintensiver wird es, wo Pflege oder anderweitig medizinische Intensivbetreuung erforderlich ist, der Betroffene aber nicht in ein Heim einziehen, sondern noch immer selbst-bestimmt leben möchte. Ein Kredit kann im Alter Pflegeleistungen vereinfachen, Lebensträume erfüllen und die Lebensqualität im goldenen Herbst so auf angemessene Art und Weise erhöhen. Bisher bleiben Kredite im Alter allerdings schwer zu erhalten. 

Die meisten Banken begründen ihren negativen Entscheid mit dem ungleich höheren Krankheits- und Todesfallrisiko. Vor allem vor Pflegebedürftigkeit und plötzlichen Todesfällen durch Herzinfarkt oder Schlaganfall fürchten sich die Banken. Weil diese Szenarien in eine Privatinsolvenz des Kreditnehmers münden könnten, ist die Angst vor unbeglichenen Darlehen groß. Grundsätzlich sinkt die Wahrscheinlichkeit für die Bewilligung eines Darlehens mit zunehmendem Lebensalter immer weiter. Einzelne Kreditinstitute vergeben Kredite trotzdem an Menschen bis zu einem Alter von fast 80 Jahren. Prinzipiell hilft ein Renteneinkommen über 1000 Euro im Monat dem positiven Entscheid. Dasselbe gilt für eine einwandfreie SCHUFA-Auskunft, geringe Lebenskosten, eigene Wohnimmobilien sowie etwaige Nebeneinkünfte. 


Um bei der Kreditvergabe das höhere Krankheits- und Todesfallrisiko zu kompensieren, stehen Restschuldversicherungen zur Verfügung. Eine derartige Versicherung überzeugt den Kreditgeber, dass die verbliebenen Raten im Falle von Pflegebedürftigkeit, Krankheit oder plötzlichem Tod trotzdem beglichen werden. Ohne Restschuldversicherung ist an einen Kredit im Alter kaum zu denken. Allerdings gewährleistet auch eine derartige Versicherung die Bewilligung des Kredits nicht mit Sicherheit. In Einzelfällen werden älteren Menschen Darlehen zu Spezialkonditionen angeboten, so zum Beispiel zu ungleich höheren Zinsen oder einer extrem kurzen Laufzeit. Expresskredite über limitierte Summen verringern für Kreditgeber das prinzipielle Ausfallrisiko und eigenen sich daher als Kredit im Alter. 


Onlinedirektbanken vergeben an ältere Menschen oft eher Kredite als Bankfilialen wie die Sparkasse. Während Bankfilialen hohe Selbsterhaltungskosten besitzen, halten sich die Kosten zum Selbsterhalt für Onlinedirektbanken in Grenzen. Sie können aus diesem Grund höhere Risiken bei der Kreditvergabe auf sich nehmen, ohne gleich die eigene Insolvenz befürchten zu müssen. Abstand nehmen sollten ältere Menschen von unseriösen Darlehensangeboten. Bevor Rentner einen Kreditvertrag mit horrenden Zinssätzen unterzeichnen, sollten sie Möglichkeiten wie Pfandkredite sowie Darlehen von Freunden und Familienangehörigen ausgeschöpft haben. Außerdem lassen sich speziell Onlinedirektbanken zuweilen von kleineren Kreditsummen zu fairen Konditionen überzeugen. In diesem Zusammenhang gilt: Lieber mehrmals kleinere Summen zu fairen Zinsen als hohe Kreditsummen zu unfairen Angeboten. 


Obwohl steigendes Alter die Kreditwürdigkeit beeinträchtigt, ist der Kredit im Alter keine Unmöglichkeit. In Anbetracht des demografischen Wandels steht zu vermuten, dass sich die Kreditbewilligung in naher Zukunft auch in höherem Alter bei nahezu jeder Bank erreichen lässt. Zwar ist das bislang noch nicht der Fall, auf die sich drastisch verändernden Lebens- und Zeitumstände werden Kreditinstitute vermutlich aber bald mit angepassten Kreditangeboten reagieren. Bis dahin heißt es vergleichen, Angebote einholen und bei der Kreditsumme realistisch bleiben.