wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Nach G20-Plünderungen - Das verlangen Hamburgs Supermärkte als Entschädigung ...

Nach G20-Plünderungen - Das verlangen Hamburgs Supermärkte als Entschädigung von Olaf Scholz

News Team
11.07.2017, 11:55 Uhr
Beitrag von News Team

Vor allem zwei Rewe-Märkte und eine Budni-Filiale wurden bei den G20-Ausschreitungen verwüstet und geplündert. Jetzt haben die Betreiber eine konkrete Forderung, was sie als Kompensation von Olaf Scholz verlangen!

Wie die Lebensmittel-Zeitung berichtet, sieht sich der örtliche Einzelhandel nach den Krawallen anlässlich des G20-Gipfels mit Schäden in Millionenhöhe konfrontiert. Jetzt haben die Hamburger Händler eine klare Forderung vorgelegt, was sie zur Wiedergutmachung als Schadensersatz wollen.

In einem Schreiben an den Senat verlangen sie zwei verkaufsoffene Sonntage als Kompensation für den Umsatzausfall.


------------------------------------------------------------------------------

Heiß, heißer, Adrienne: Ist das die schärfste Polizistin Deutschlands?


3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wieso soll Scholz den Hut nehmen, entlasst doch die Chaoten !?
  • 17.07.2017, 12:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Seit wann hat Olaf Scholz den G20 Gipfel ausgerichtet ?
  • 12.07.2017, 15:10 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
richtig!
  • 11.07.2017, 11:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.