wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Brexit: Finanzplatz Paris will mit Frankfurt kooperieren

10.09.2017, 23:11 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Aktuelle Informationen des Bankenverbandes

Brexit: Paris und Frankfurt sollen kooperieren

Mit Arnaud de Bresson hat sich heute ein Vertreter Frankreichs für eine enge Zusammenarbeit der wichtigsten Finanzplätze seines Landes und Deutschlands wegen des Brexit ausgesprochen. „Ich denke, die wahre Frage ist die der Komplementarität zwischen Paris und Frankfurt und der stärker zu entwickelnden Kooperation“, sagte der Generaldelegierte der Finanzplatzinitiative Paris Europlace in einem heute veröffentlichten Interview. Bislang galten die beiden Städte neben Dublin, Luxemburg und Amsterdam als Konkurrenten um die Ansiedlung von Finanzinstituten, die London wegen des geplanten Austritts aus der Europäischen Union (EU) verlassen wollen. „Die Strategie, die wir verfolgen und dem Platz Frankfurt und Deutschland vorschlagen wollen, ist, im Kontext des Brexit die Entwicklung einer wettbewerbsfähigen europäischen Kapitalmarktunion zu beschleunigen“, sagte de Bresson.
https://www.der-bank-blog.de/brexit-...news-letter

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Uncertainty over the UK’s future status as a financial hub after leaving the European Union (EU) is already casting a shadow over London’s Islamic finance sector. It is estimated that London would lose at least 10,000 banking jobs and 20,000 roles in financial services as clients move €1.8tn of assets out of the UK. The banking exodus would also hit the Islamic finance sector in London, which is the largest globally in a non-Muslim jurisdiction. London currently hosts more than 15 large banks that operate Islamic finance windows and dozens of related service providers. A banking lobbying group has already urged the UK government to introduce post-Brexit laws that make sure that demand for Islamic finance services does not diminish. As long as the UK gives no clear direction whether and how it would excel as a financial hub, competitors will continue positioning themselves as alternative locations. Within the EU, Luxembourg and Dublin, and partly Frankfurt, have good chances to take on roles as Islamic finance hubs for Islamic finance institutions with business in the EU.

http://www.islamicfinance.de/?q=node/10577
  • 20.09.2017, 23:26 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.