wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Altersarmut, ein immer drängerendes Thema!

29.07.2018, 23:14 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Dieser Artikel hat mich sehr berührt. Ich frage mich oft, wer noch im Alter finanziell sorgenfrei leben kann! Denn selbst zusätzliche Strategien zur Rentenaufbesserung reichen nicht aus.
Es ist auch oft für mich erschreckend, zu hören, wie Senioren sich einschränken müssen und oft kein Extrageld für gute Gesundheitsprodukte und Gesundheitsversorgung haben. Kassen übenehmen ja auch nur noch die Grundversorgung, die in vielen Fällen zwar bei akuten Fällen gut und notwendig ist, aber bei chronischen Erkrankungen sehr oft an ihre Grenzen kommt.

https://www.zeit.de/wirtschaft/2018-...entwicklung

8 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da kann man so viel arbeiten wie man will, wenn man nur die Untergrenze eines Stundenlohnes bekommt, ist die Rente genauso gering. Bei diesen Gehaltsgruppen sollte der Staat von sich aus etwas mit in die Rentenkasse monatlich einzahlen, damit die Menschen , die wirklich geschuftet haben, gut über die Runden kommen.
  • 05.08.2018, 17:56 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ingrid, du willst anscheinend etwas verkaufen. Wie sicher ist das?
  • 31.07.2018, 17:15 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das interessiert doch in Berlin keine Sau. Ich erlebe es doch hier fast jedes mal wenn ich von diesen Armutsrenten und die damit zusammenhängende Not der Alten berichte wie hier die Kommentatoren aus den Parteibüros ihre undifferenzierten Salm ablassen. Da heißt es immer wer wenig gearbeitet hat hat auch nur eine kleine Rente. Ja aber immer mehr von denen haben trotz Vollzeit und 45 Jahre Beitragszahlung keine Lebens sichernde Rente mehr. Wie sagte Blüm so schon, „die Rente ist sischer“ er hat nur vergessen zu sagen das er die Rente der Abgeordneten gemeint hat.
  • 30.07.2018, 13:30 Uhr
Die Rente ist sicher.... auch wenn sie dann nur 200 € hoch ist!
  • 30.07.2018, 16:12 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Über 11,3 % der deutschen Rentner haben im Monat keine 1.000 € zum leben! Das sind über 9 millionen Menschen, die zum Sterben zuviel und zum Leben zu wenig Geld haben obwohl die Mehrheit dieser Menschen über 35 Jahre gearbeitet hat, z.T. sogar über 45 Jahre. Aber der deutsche Rentner darf Flaschen sammeln und WC reinigen, während sich Migranten = Wirtschaftsflüchtline sich über die Deutschen amüsieren.
  • 30.07.2018, 12:00 Uhr
Das ist ja das Schlimme: Diejenigen, die viel gearbeitet haben, werden oft bestraft! In meinem Bekanntenkreis ist jemand, der nie in Urlaub gefahren ist, um regelmäßig für seine private Zusatzrente einzuzahlen. Nun wird seine "normale" Rente wegen seiner Zusatzrente gekürzt!
  • 30.07.2018, 16:16 Uhr
Es wäre wünschenswert eine Partei zu finden, die die Interessen der Rentnerinnen und Rentner auch wirklich vertritt.
  • 31.07.2018, 19:43 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sorry, sehe gerade, dass sich in der Überschrift ein Fehler eingeschlichen hat..... natürlich sollte es "drängenderes Thema" heißen!
  • 29.07.2018, 23:16 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren