wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Essen Sie sich jung: 13 Lebensmittel, die Ihren Körper von innen heraus verw ...

Essen Sie sich jung: 13 Lebensmittel, die Ihren Körper von innen heraus verwandeln

Beauty-Tipp
03.06.2016, 12:09 Uhr
Beitrag von Beauty-Tipp

Über die Jahre hinweg verlangsamt sich die Zellerneuerung in unserem Körper. Wir sind UV-Strahlung und Abgasen ausgesetzt, es entstehen freie Radikale: Kurzum wir altern. Zahlreiche Lebensmittel wirken diesem unerwünschten Vorgang entgegen. Zwar verleiht ihnen keine Beere und keine Gemüsesorte ewige Jugend. Doch wenn Sie Ihre Haut von innen mit Nährstoffen versorgen, erhalten Sie die Regenerationsfähigkeit Ihrer Haut länger am Leben. Ein wichtiger Pfeiler des Vier-Säulen-Beauty-Systems von Eva Steinmeyer ist daher das sogenannte Face Food: Lebensmittel, die Ihre Haut verjüngen.

  • Arganöl ist eines der wertvollsten Pflanzenöle der Welt. Als Hauptpflege-Bestandteil ist es eine wahre Wunderwaffe. In der Küche ein sogenanntes Superfood. Arganöl bekämpft freie Radikale, spendet Feuchtigkeit und ermöglicht durch seinen hohen Vitamin E Anteil einen natürlichen Schutz vor UV-Strahlung. Das exklusive Öl passt generell gut zu Gerichten aus der arabischen Küche, verfeinert aber auch Saucen, Salate und Fleisch. Der einzige Haken: Arganöl hat einen stolzen Preis.
  • Olivenöl: Eine günstigere, ebenfalls gesunde Alternative ist das altbewährte Olivenöl. Reich an Vitamin E, Eisen und Kupfer schützt es sogar vor Hautkrebs. Dank seiner wertvollen Mischung an Omega3- und Omega6-Fettsäuren hat das mediterrane Öl einen hohen Anti-Aging-Faktor. Olivenöl sollten Sie aufgrund seines Rauchpunkts nicht zu stark erhitzen. Es eignet sich für kalte Gerichte oder beim schonenden Dünsten.
  • Leinöl: Weil Leinöl zu 90 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren (Omega 3 und 6) besteht, ist es eine absolute Geheimwaffe im Kampf gegen das Altern. Ein hoher Gehalt an der sogenannten Alpha-Linolensäure schützt zudem vor Entzündungsvorgängen im gesamten Körper, so dass es sogar in der Krebstherapie Anwendung findet. Leinöl eignet sich ausschließlich zum kalten Verzehr.
  • Acai-Beeren: Die kleine dunkelblaue Beere aus Brasilien gilt als die beste Anti-Falten-Frucht. Als Vitamin-und Mineralstoff-Bombe mit einem ungewöhnlich hohen Anteil an Antioxidantien hat die Acai-Beere Hollywood im Sturm erobert. Neben ihrem Beauty-Effekt soll die Superfrucht auch das Herz stärken, die Darmflora aufrechterhalten und die Fettverbrennung anregen. In Europa sind Acai-Beeren nur in Kapsel- und Pulverform sowie als Saft oder Mus erhältlich. Die frischen Beeren würden den Transport von Brasilien aus nicht überstehen.
  • Heidelbeeren: Als Alternative zur Acai-Beere haben auch die heimischen Heidelbeeren den Anti-Aging-Faktor. Eine Handvoll täglich unterstützt den Kollagenaufbau und bremst Entzündungen im Körper. Wie bei jedem Beerenobst sollten Sie auf Bio-Qualität achten.
  • Avocado: Die Avocado hat mit 10 bis 15 Prozent den höchsten natürlichen Fettgehalt aller Früchte. Da es sich hierbei überwiegend um ungesättigte Fettsäuren handelt, ist die Avocado dennoch sehr gesund. Sie wirkt antioxidativ und feuchtigkeitserhaltend durch Fettsäuren, Vitamin C, E, B6, Biotin und Kupfer. Der weltweit größte Avocadoproduzent ist Mexiko.
  • Karotten: Karotten verstärken nicht nur die Sehkraft, der hohe Anteil an Carotinoiden – einer Vitamin-A-Vorstufe – aktiviert den Stoffwechsel, regt die Zellteilung an und unterstützt das Wachstum von Nägeln und Haaren. Damit die Vitamine vom Körper aufgenommen werden können, sollten Karotten immer mit ein paar Tropfen Öl verzehrt werden.
  • Tomaten: Lycopin heißt der Wirkstoff, der Tomaten zum Anti-Aging-Food macht. Es stärkt die Zellmembranen und erhöht auf natürliche Weise den Lichtschutzfaktor Ihrer Haut. Zusätzlich liefern Tomaten jede Menge Vitamine, Biotin für Haare und Nägel sowie bindegewebsstärkendes Niacin. Da Tomaten zu denen am meisten gespritzten Gemüsesorten zählen, sollten Sie auf Bio-Qualität achten.
  • Mandeln: Ungesalzene Nüsse zählen im Allgemeinen zu den Anti-Falten-Lebensmitteln schlechthin. Mandeln verfügen dabei über den höchsten Gehalt an Vitamin E, das die Haut schützt und ihre Jugendlichkeit bewahrt.
  • Ingwer: Die scharfe Knolle ist eine wahre Allzweckwaffe. Sie hilft bei Schmerzen, Erkältungskrankheiten und Übelkeit. Seine anti-entzündliche Wirkung macht den Ingwer zum Anti-Aging-Mittel. Ihre Haut wird gegenüber Umwelteinflüssen widerstandsfähiger. Ingwer unterbindet die Oxidation von Fetten und damit deren Zerstörung. Empfehlenswert für die reife Haut. Menschen mit empfindlichen Magen sollten mit Ingwer jedoch sorgsam umgehen.
  • Hirse: Während Sie Weißmehl-Produkte wie Nudeln und die meisten Brotsorten meiden sollten, ist Hirse eine hervorragende Kohlenhydrat-Alternative. Sie ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Ihr Kieselsäuregehalt unterstützt die Festigkeit des Bindegewebes. Und je stärker das Bindegewebe, desto schwerer haben es die Falten. Kieselsäure-Zusätze in Gel- oder Kapselform kann der Körper kaum bis gar nicht absorbieren. Daher ist es wichtig, auf Lebensmittel zurückzugreifen, die natürliches Silizium liefern. Dazu gehören auch Hafer, Brennessel oder Ackerschachtelhalm.
  • Kurkuma: Der Wirkstoff, der Kurkuma so gesund macht, heißt Curcumin. Er wirkt anti-entzündlich, antimikrobiell und verfügt über jede Menge Antioxidantien. Als Heilmittel wird Kurkuma hochdosiert auch in der Krebstherapie verwendet. Da Sie sich schwer tun werden, täglich die nötige Menge an Kurkuma über Mahlzeiten zu sich zu nehmen, gibt es Curcumin auch als natürliches Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.