wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bakterien-Bahnhof: Wer Geflügel falsch auftaut, setzt seine Gesundheit aufs  ...

Bakterien-Bahnhof: Wer Geflügel falsch auftaut, setzt seine Gesundheit aufs Spiel

News Team
28.10.2016, 15:48 Uhr
Beitrag von News Team

Mit St. Martin am 11. November beginnt die Hochsaison für Geflügel. In der Advents- und Weihnachtszeit sind gerade Gänse, Enten, Puten und Hühner sehr beliebt. Oft werden sie eingefroren. An und für sich kein Problem, doch beim Auftauen passieren Fehler. Fehler, die gefährliche Folgen haben können.

Mit Lebensmittelvergiftungen ist nicht zu spaßen. Gerade wenn Geflügel im Spiel beziehungsweise Gefrierschrank liegt. Die Haltbarkeit von selbst eingefrorenem Fleisch hängt grundsätzlich von der Lagertemperatur und von der Fleischart ab. Bei circa -18° Celsius ist das Hähnchen bis zu 10 Monate haltbar. Für den Kühlschrank gilt dies nicht. Dort hält sich Geflügel lediglich ein bis zwei Tage.

Nimmt man es heraus, auf keinen Fall einfach auf einem Brett liegen lassen, um es später zu verarbeiten. Fleisch, egal welches, ist leicht verderblich, zumal die Oberfläche kaum gegen Bakterien geschützt ist. Obendrein ist es ein guter Nährboden für Bakterien - gerade bei Temperaturen zwischen 4 und 60 Grad Celsius. Schnell ist es über und über mit Salmonellen.

So taut ihr Geflügel am besten auf:


1. Die langsame Methode: im Kühlschrank.

2. Die etwas schnellere Methode: im kalten Wasser. Wichtig: in eine Tüte geben! Das Wasser möglichst oft wechseln, am besten jede halbe Stunde.

3. Die rasche Methode: in der Mikrowelle. Vorsicht: auf keinen Fall das Fleisch garen!

4. Die schnellste Methode: Im Ofen garen.

Genau richtig für die kalte Jahreszeit: Feine Linsensuppe

Mehr zum Thema

11 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na ja, wir wissen ja längst, dass man Gefügelfleisch ggf. ordentlich auftaut und gut durchbrät
  • 28.10.2016, 20:39 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wie sehen denn salmonellen aus
  • 28.10.2016, 19:06 Uhr
  • 0
boh danke .bin noch nicht auf die idee gekommen danach zu suchen. ich sag ja immer WL bildet
  • 28.10.2016, 19:24 Uhr
  • 0
Wer jahrzehntelang Geflügel verkauft hat, der hat sich schon früh kundig gemacht, wie die kleinen Scheißer aussehen und wie sie wirken, die in Schach zu halten unabdingbare Voraussetzungen sind, in diesem Geschäftszweig Erfolg zu haben!
  • 28.10.2016, 19:35 Uhr
  • 0
verkaufst du eigenes gezüchtetes geflügel da weiss man was man hat
  • 28.10.2016, 19:39 Uhr
  • 0
Ich habe nie eigenes Geflügel gehabt, nur Handel und Verarbeitung, diese aber aus Deutschlands bester und größter Schlachterei in Familienbesitz, die, die auch das beste deutsche "Maishähnchen" im Programm haben ►

http://www.borgmeier.com/kikok/
  • 28.10.2016, 19:57 Uhr
  • 0
kann ich die produkte auch im kreis coesfeld kaufen ??
  • 28.10.2016, 19:59 Uhr
  • 0
Gib hier die Postleitzahl ein und taste Dich mit der Umkreissuche voran ►

http://www.borgmeier.com/kikok/servi...ersuche.php
  • 28.10.2016, 20:04 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dann is' so'n Chlorhähnchen wohl doch nich' verkehrt.
  • 28.10.2016, 18:41 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hätte mir ein

► bei dieser Überschrift ◄

ein wenig mehr Info gewünscht!

Wer sich informieren will >>>

http://www.bfr.bund.de/de/presseinfo..._-8343.html
  • 28.10.2016, 18:30 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.