wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Pizza mit Caesar Salad in Salzzitronen-Dressing

Pizza mit Caesar Salad in Salzzitronen-Dressing

26.08.2017, 18:08 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Vor-/Zubereitungszeit: ca. 70 Minuten
plus Backzeit pro Blech: 10–15 Minuten
Zutaten für 4 Portionen
Bitte beachten: Pizzateig muss über Nacht gehen

Für den Teig
7 g Zucker, 3,5 g frische Hefe
15 ml Olivenöl
5 g Salz
175 g Weizenmehl (type 405) und Mehl zum arbeiten
170 g Dinkel Mehl (type 630)

Für den Belag

60 g Parmesan
200 g stückige Tomaten (Fertigprodukt),
ca. 24 Sardellenfilets (wer die salzigen Fischchen nicht so gerne mag, nimmt weniger oder lässt sie weg)
Pfeffer

Für das Dressing

40 g geschälte Mandelkerne
1 eingelegte Salzzitrone samt Sud
(beim türkischen bzw. arabischen Gemüsehändler oder im Feinkostladen;
wie man Salzzitronen selber einlegt, siehe tipp unterm Rezept)
½ Knoblauchzehe
ca. 40 ml frischer Zitronensaft
ca. 90 ml Gemüse Fond
60 ml neutrales Pflanzenöl
Pfeffer

Für den Salat

1 kleiner Kopf Romana Salat
1 Kopf Trevisano oder Radicchio
150 g gelbe und rote Kirschtomaten,
2 Scheiben Toastbrot
40 g Butter, evtl. Salz

ZUBEREITUNG

(1) Am Vortag für den Pizzateig Zucker mit der Hefe und mit 235 ml Wasser verrühren. 10 Minuten stehen lassen, dann 10 ml Olivenöl sowie Salz unterrühren. Alles mit beiden Mehlen 5 Minuten lang gut verkneten. Teig mit übrigem Olivenöl (5 ml) bestreichen, direkt mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

(2) Am nächsten Tag zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Teig in 4 Portionen teilen (dabei evtl. mit Mehl bestäuben). Mit Folie abgedeckt bei Zimmertemperatur 20 Minuten gehen lassen. Inzwischen Backofen auf höchstmögliche Temperatur (300/250 Grad Ober und Unterhitze) vorheizen.

(3) Die Hälfte vom Käse fein reiben, die andere Hälfte in Späne hobeln. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn oval ausrollen, auf die Bleche legen. Stückige Tomaten darauf verteilen, mit den Sardellenfilets belegen und mit dem geriebenen Käse bestreuen, pfeffern. Pizzas im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene nacheinander in 10–15 Minuten knusprig backen.

(4) Inzwischen fürs Dressing Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, dann abkühlen lassen. Salzzitrone kurz abbrausen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien. Die Salzzitrone in feine Streifen schneiden. Knoblauch abziehen, grob zerkleinern. Mandeln, Knoblauch, die Hälfte der Salzzitronenstreifen, 30 ml frisch gepressten Zitronensaft und etwa die Hälfte vom Gemüsefond in eine Küchenmaschine geben, alles pürieren.

(5) Öl langsam zugeben, untermixen. Mit übrigem Fond auf die gewünschte Konsistenz verdünnen. Dressing mit übrigem Zitronensaft, Pfeffer und evtl. etwas Salzzitronensud abschmecken.
(6) Blattsalate putzen, waschen, trocken schütteln und mundgerecht zerzupfen. Tomaten waschen, halbieren. Toast würfeln, in einer Pfanne in Butter goldbraun braten, evtl. leicht salzen. Blattsalate und Tomaten mit Dressing marinieren, dann zusammen mit Croûtons, Parmesanspänen und übrigen Salzzitronenstreifen auf den Pizzas anrichten.

Pizzas sofort servieren.

Salzzitronen
Tipp: Salzzitronen selber einlegen, das ist ganz einfach. Dafür Bio-Zitronen heiß waschen, vierteln. Mit reichlich Salz in Einmachgläser schichten und mit kochendem Wasser gut bedecken. Die Gläser verschließen und an einen dunklen, kühlen Ort stellen. Dann heißt es nur noch warten, die Zitronen sind erst nach ca. zwei Monaten„reif“.

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schmeckt sehr gut, fast so gut wie Nonnenbauch.
  • 03.09.2017, 16:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.