wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
BEEFHACKSTEAK mit Gemüsestroh

BEEFHACKSTEAK mit Gemüsestroh

08.09.2017, 17:06 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten
(plus ca. 25 Minuten Schmorzeit)

ZUTATEN für 4 Personen

500 g rote Spitzpaprika
4 Knoblauchzehen
5 EL Olivenöl zum Aromatisieren
1 ½ TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
Salz
Pfeffer aus der Mühle
3 eingelegte Sardellenfilets
800 g küchenfertig pariertes Rindfleisch mit mindestens 20 % Fettanteil (etwa aus dem Rindernacken)
1 Ei
1 EL feiner Senf
1 EL Worcestersauce
1 TL geräuchertes Paprikapulver
2 Zwiebeln
6 grüne Jalapeño-Schoten
3 Möhren
½ Knolle Sellerie
2 Stangen Lauch
2 EL Pflanzenöl zum Braten
ca. 1,5 l Frittieröl
1 TL Fenchelsamen
½ TL Meersalz

ZUBEREITUNG

1. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Paprika putzen, halbieren und in grobe Stücke teilen. Knoblauch schälen und leicht andrücken. Mit Paprika und Pflanzenöl mischen. Auf einem Backblech ca. 25 Minuten im Ofen garen.

2. Paprika inklusive Olivenöl, Knoblauch und 1 TL Zitronenschale pürieren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Sardellenfilets hacken. Gut gekühltes Fleisch in Würfel schneiden, mit Sardellenfilets durch die mittlere Scheibe des Fleischwolfs drehen. Hack, Ei, Senf, Worcestersauce, Rest Zitronenschale und Paprikapulver gründlich vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse mit leicht angefeuchteten Händen 4 Hacksteak-Patties formen und kühl stellen.

4. Zwiebeln schälen. Jalapeños putzen, beides in Ringe schneiden. Möhren und Sellerie schälen. Lauch putzen, abwaschen. Nur die grünen Teile vom Lauch, Möhren und Sellerie in sehr feine Streifen („Julienne“) schneiden. Getrennt in kochendem Salzwasser ca. 1 Minute blanchieren. Anschließend kalt abschrecken und auf Küchenpapier sehr gut abtropfen lassen.

5. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Hacksteaks darin je Seite ca. 6 – 8 Minuten braten. Zwiebelringe und Jalapeños mitbratten. Inzwischen Öl zum Frittieren auf etwa 175 Grad erhitzen. Die Gemüse-Julienne darin portionsweise knusprig ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Fenchelsamen und Meersalz mörsern. Gemüsestroh damit würzen.

6. Steaks, Gemüsestroh, Jalapeños und Zwiebelringe anrichten. Die Paprikasalsa dazu servieren.

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Gemüse"Stroh" ist eine gute Idee! Ebenso die kleingehackten Sardellen in den Hacksteaks. (Ich kenne das bisher nur in Königsberger Klopsen).
Kannst du mir jetzt auch noch erklären, was Jalapenos sind?
  • 08.09.2017, 17:20 Uhr
  • 2
Jalapeno ist eine mittelscharfe Chilisorte gibt es in grün und rot
  • 08.09.2017, 17:28 Uhr
  • 1
Ach so! Um Chili mache ich gern einen Bogen ---- aber ich denke, es schmeckt auch ohne sehr gut.
  • 08.09.2017, 17:39 Uhr
  • 0
Einfach ausprobieren, Du weist ja Kochen lässt alles zu, es geht um den Geschmack von Dir und Deiner Gäste.
  • 08.09.2017, 17:42 Uhr
  • 1
ich bin ohnehin ein Kreativ-Köchin und müsste suchen, ob ich noch irgendwo ein altes Kochbuch finde. Ich habe sogar nicht mal eine Küchenwaage in Gebrauch - alles Daumen mal Fensterkreuz, aber schmecken tut es (fast) immer.
  • 08.09.2017, 17:44 Uhr
  • 1
Köche sind ja auch keine Apotheker.
  • 08.09.2017, 17:45 Uhr
  • 0
  • 08.09.2017, 17:46 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.