wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Weltbestes Fried-Chicken

Weltbestes Fried-Chicken

22.09.2017, 13:59 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

4 Portionen
ZUTATEN:
• 1 kg Hühnerfleisch mit Haut und Knochen
• 400 ml Dickmilch
• 400 ml Reismehl
• 2 EL grobes Meersalz und grob gemahlener schwarzer Pfeffer
• 1 EL Zwiebelpulver
• 1 EL gemahlener Koriander
• 1 EL gemahlener Kreuzkümmel
• 1 Eiweiß
• irca. 2 Liter Öl zum Frittieren

ZUM SERVIEREN:
• 100 ml Hoisinsauce
• 100 ml süße Chilisauce
• Grob gehackter frischer Koriander (Cilantro)

ZUBEREITUNG:
(1) Das Fleisch mit der Hälfte der Dickmilch in eine verschließbare Plastiktüte geben und diese zum Marinieren mindestens 3 Stunden lang in den Kühlschrank legen, am besten über Nacht (oder am Morgen für einen Grillabend vorbereiten). Das Fleisch danach leicht abtropfen lassen.

(2) Das Fleisch etwa 15–20 Minuten lang in Salzwasser gar kochen. Wenn Sie diesen Arbeitsschritt im Voraus machen, muss das Fleisch früh genug aus dem Kühlschrank genommen bzw. vorsichtig aufgewärmt werden, damit es zum Frittieren Zimmertemperatur hat.

(3) Hoisin- und Chilisauce verrühren.

(4) Das Frittierfett in einem großen Topf auf 170–180 °C erhitzen. (Schalten Sie die Dunstabzugshaube aus und halten den Topfdeckel bereit, falls das Fett Feuer fängt. In diesem Fall sofort den Herd ausschalten und den Deckel auflegen!) Wenn Sie kein Küchenthermometer haben, prüfen sie die Temperatur mit einem kleinen Stück Weißbrot. Wenn dies innerhalb von 30 Sekunden goldbraun wird, ist das Fett heiß genug.

(5) Reismehl, Salz, Pfeffer, Zwiebelpulver, Koriander und Kreuzkümmel mischen. Das Eiweiß steif schlagen und unter die restliche Dickmilch heben. Das Fleisch zuerst darin und dann in der Gewürzmischung wenden, bis es damit ganz bedeckt ist.

(6) Je 4–5 Fleischstücke zusammen goldbraun frittieren, dann auf Küchenpapier abtropfen lassen. Sofort servieren und zum Essen zuerst in die Sauce, dann nach Geschmack in den frischen Koriander dippen. Unglaublich lecker!

Mehr zum Thema

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kann man statt Dickmilch auch Buttermilch oder Joghurt und statt Reismehl auch Weizenstärke nehmen?
  • 24.10.2017, 00:17 Uhr
  • 0
Probiere es aus, jedoch könnte es säuerlich werden, jedoch macht gerade diese Kompination dann auch noch die Panade mit dem Reismehl die Teile ganz besonders knusprig.
  • 24.10.2017, 08:32 Uhr
  • 0
Mein Gedankendank war folgender. Dickmilch bekomme ich nicht überall, Die Milchsäure in der Dickmilch macht ja das Fleisch zart und mürbe, ich hätte da einen milden Joghut genommen. Ebenso beim Reismehl gibt es ein Verfügbarkeitsproblem mit Weizenstärke habe ich schon gute Erfahrungen gemacht.
  • 24.10.2017, 10:17 Uhr
  • 0
Ich kann nur empfehlen alles mal ausprobieren, die Panade bassiert auf "Tempurateig" den kannst Du auch fertig in Asia-Läden kaufen, er ist halt besonders knusprig. (Eignet sich auch hervorragend zum frittieren von Gemüse)
  • 24.10.2017, 10:32 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lecker
  • 30.09.2017, 21:04 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren