wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
MARINIERTE EIER AUS DEM GEWÜRZTEESUD MIT DUCCA-GEWÜRZ

MARINIERTE EIER AUS DEM GEWÜRZTEESUD MIT DUCCA-GEWÜRZ

03.10.2017, 16:45 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

ZUTATEN für 8 Marinierte Eier
8 Eier (Größe L)
4 EL losen schwarzen Tee (etwa Ceylon, Assam oder English Breakfast)
6 Stücke Sternanis
1 EL Salz
100 ml Sojasauce
Ducca-Gewürz
4 EL geschälte Sesamsaat
je 2 TL schwarze Pfefferkörner, Koriandersamen, Kreuzkümmel, Thymian und getrocknete Minze
1 TL Meersalz

ZUBEREITUNG
(1) Die Eier ca. 5 Minuten kochen, dann abgießen und kalt abschrecken. Die Eierschale mithilfe eines Löffels rundum anschlagen, aber nicht ablösen.

(2) Teeblätter, 2 l Wasser, Sternanis und Salz aufkochen. Dann in einen Topf passieren. Sojasauce zugeben, aufkochen. Die vorbereiteten Eier in den Sud geben und weitere ca. 2 Minuten kochen. Anschließend im Sud abkühlen lassen. Am besten über Nacht marinieren.

(3) Für das Gewürz den Sesam in einer Pfanne goldbraun rösten. Dann mit den anderen Gewürzen und Salz in einem Mörser zerstoßen. Eier abtropfen lassen, pellen und mit dem Ducca-Gewürz servieren.

TIPP Die Eier lassen sich auch gut vorbereiten. Dazu wie angegeben einlegen, im Würzsud maximal 3 Tage marinieren. Dann abgetropft, mit Frischhaltefolie bedeckt im Kühlschrank lagern. So mindestens 3 Wochen haltbar.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten (plus Abkühl- und mindestens 12 Stunden Marinierzeit)

Mehr zum Thema

19 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ist ja mal ne interessannte Zusammenstellung.
  • 03.10.2017, 17:26 Uhr
  • 0
Das war auch mein erster Gedanke, jedoch die Dinger hauen um.
  • 03.10.2017, 17:30 Uhr
  • 1
Daaaas schmeckt tatsächlich????? Was könnte man als Ersatz für Ducca-Gewürz nehmen, Sesam müsste man von einer Semmel abkratzen, aber das würde gehen.
  • 03.10.2017, 17:39 Uhr
  • 0
Ducca besteht aus weißer Sesamsaat, Kichererbsen, Korianderkörnern, Kreuzkümmel, Pfeffer, Minze, Thymian und Meersalz.

Du kannst es selbst mixen je nach Geschmack.
  • 03.10.2017, 17:51 Uhr
  • 0
Danke, außer den Kichererbsen habe ich die Gewürze da.
  • 03.10.2017, 17:52 Uhr
  • 0
Es gehen als Ersatz auch getrocknete Wachsbohnen die werden gemahlen.
  • 03.10.2017, 17:58 Uhr
  • 0
Ach Loey, ich und wir anderen Nutzer hier sind doch keine 5-Sterne-Köche, die das alles im Küchenschrank auf Abruf parat haben. Bei so exotischen bzw. außergewöhnlichen Zutaten experimentiere ich oft, schmeckt dann auch, meistens jedenfalls. Manchmal kaufe ich mir auch so ein ausgefallenes Gewürz und verwende es anderweitig auch.
  • 03.10.2017, 18:03 Uhr
  • 0
Das ist nichts besonderes und getrocknete Erbsen für eine Erbsensuppe oder ein Erbspürre hat man doch im Hause, oder nicht, der Rest ist doch auch normal.
  • 03.10.2017, 18:15 Uhr
  • 0
Erbsensuppe mag bei uns keiner, also etwas tiefgefrorene Erbsen mal als Zutat in Reis, die anderen Sachen sind schon speziell, obwohl ich glaube mit Gewürzen doch schon gut bestückt zu sein.
  • 03.10.2017, 18:37 Uhr
  • 0
Dann solltest Du dich mal mit Korianderkörnern, Kreuzkümmel, Pfeffer, Minze, Thymian und Meersalz beschäftigen.
  • 03.10.2017, 18:38 Uhr
  • 0
Ja, das habe ich - gemahlenen Koriander und die anderen Gewürze habe ich alle da und verwende sie auch.
  • 03.10.2017, 18:54 Uhr
  • 0
Klappt doch. Na wo ist das Problem?
  • 03.10.2017, 18:56 Uhr
  • 0
Kichererbsen - Sesam (aber den kann man sich ja von der Sesamsemmel für ein Gericht holen).
Hin und wieder koche ich nach indischen Rezepten, wenn mir eine Zutat besonders seltsam vorkommt und ich sie für weiteres nicht gebrauchen kann, lass ich sie einfach weg. Meine indischen Gerichte haben bis jetzt jedem sehr gut geschmeckt, wohl gemerkt ich bin keine gelernte Köchin.
  • 03.10.2017, 18:59 Uhr
  • 0
Du musst auch keine gelernte Köchin sein, das ist sogar besser weil man sich dann Hintergrundwissen verschafft was die "Gelernten" nicht mehr tun.

Nur Sesam solltest Du schon im Haus haben der vom Brötchen hat schon zu viel erlebt.
  • 03.10.2017, 19:05 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Just als Ergänzung! Wie lange haltbar ohne Kühlschrank?
  • 03.10.2017, 16:55 Uhr
  • 0
Sorry, noch nicht ausprobiert, selbst die 3 Wochen haben die im Kühlschrank nie überlebt, weil einfach zu gut.
  • 03.10.2017, 17:08 Uhr
  • 1
Ah, ok...ich dachte es gibt Erfahrungswerte, in deinem angeeigneten Wissen.
  • 03.10.2017, 17:12 Uhr
  • 0
Nein ohne Kühlschrank gibt es die nicht, einfach ausprobieren mit Nase und Zunge.
  • 03.10.2017, 17:16 Uhr
  • 0
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.