wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Österreichische Brabanzerl

Österreichische Brabanzerl

08.12.2017, 12:51 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Dauer: 2 h 10 min + 2 h ruhen
Zutaten
Für den Teig:

50 g Zartbitter-Kuvertüre
150 g weiche Butter
50 g brauner Zucker
1 Prise Salz
150 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
Mehl, zum Arbeiten
Zum Füllen:
150 g rote Marmelade, z. B. Ribisel (Johannisbeeren), Himbeere
Zum Verzieren:
300 g dunkle Kuvertüre
ca. 100 g geschälte Mandelkerne
80 g Vollmilch-Kuvertüre

Zubereitung
1) Für den Teig die Schokolade über dem heißen Wasserbad schmelzen und wieder abkühlen lassen. Die Butter mit Zucker und Salz verrühren. Das Mehl, die Mandeln und die etwas abgekühlte Kuvertüre dazugeben, vermengen und von Hand zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt mindestens 2 Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

2) Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig portionsweise auf leicht bemehlter Fläche ca. 3 mm dick ausrollen und gewellte Kreise (4–5 cm Durchmesser) ausstechen. Mit etwas Abstand zueinander auf die Backbleche legen und nacheinander je 7–10 Minuten backen. Auf den Blechen erkalten lassen.

3) Zum Füllen die Marmelade erwärmen. Die Hälfte der Kekse mit der Marmelade bestreichen und mit einem zweiten Keks zusammensetzen. Die Zartbitterkuvertüre hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Kekse durch die Kuvertüre ziehen und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen. Jeweils mit einer Mandel belegen.

4) Die Vollmilch-Kuvertüre schmelzen und in einen kleinen Gefrierbeutel geben. Eine winzige Ecke abschneiden und die Kekse mit dünnen Streifen Schokolade verzieren. Gut trocknen lassen und luftdicht verpackt aufbewahren.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren