wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Brotaufstrich mit Räuchertofu

Brotaufstrich mit Räuchertofu

04.01.2018, 12:06 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Tofu ist für viele langweilig und fade. Geräuchert kommt Tofu aber ganz anders daher. Wer die kräftige Rauchnote mag, hat mit Räuchertofu eine tolle Alternative!

Hier ist ein Rezept für einen leckeren, würzigen Brotaufstrich mit Räuchertofu:
125 g Räuchertofu
100 g körniger Frischkäse
100 g Ajvar (mild, pikant oder gemischt)
50 g Jogurt Salatcreme (Thomy)
25 g Tomatenmark
25 g süße Chilisoße
10 g Austernsoße
5 g Öl
ggf. mit Salz, Pfeffer Zucker und Senf abschmecken
ergibt ca. 450 Gramm

Nährwertangaben pro 100 Gramm (gerundet):
172 kcal, 10 g Fett (davon 2,5 g gesättigte Fettsäuren), 10 g Kohlenhydrate (davon 7 g Zucker), 9 g Eiweiß, 2 g Salz

Der Tofu wird in Würfel (ca. 1-2 cm) geschnitten und dann mit dem Zerkleinerer zerhackt. Das zerhackte Tofu und die restlichen Zutaten werden einfach miteinander vermischt. Statt Ajvar kann man auch eine andere Gemüsepaste verwenden. Das Rezept kann man nach eigenem Geschmack abwandeln, z.B. mit anderem Frischkäse, Gurken, Tomaten, Eiern, Kräutern usw. Wem die Gesamtmenge zu viel ist nimmt einfach die Hälfte vom Rezept. Wer es komplett vegetarisch möchte, kann die Austernsoße durch etwas Sojasoße ersetzen oder etwas anderes zum Würzen nehmen.

Mehr zum Thema

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ist ja nur ekelig.
  • 04.01.2018, 15:37 Uhr
  • 1
Das Gegenteil ist der Fall.
  • 04.01.2018, 17:19 Uhr
  • 0
Tofu schmeckt nach Pappe, Räuchertofu nach verbrannter Pappe.
  • 05.01.2018, 08:02 Uhr
  • 0
Wenn man das schon essen muß, dann dazu ein veganes Tafelwasser und als Beilage einen glutenfreien Kicherkürbis mit laktosefreier Sahne.
  • 05.01.2018, 09:38 Uhr
  • 0
Loey, ich weiß, dass du zu Dingen wie Tofu deine ganz eigene Meinung hast. Ich kann dir nur sagen, dass der Aufstrich bei allen, die bisher davon probiert haben, SEHR GUT angekommen ist, ohne dass sie wussten, was drin war. Alle waren keine Vegetarier/Veganer und sehr positiv überrascht.

Als Rezept-Guru müsstest du eigentlich wissen, dass Tofu in der asiatischen Küche eine sehr lange Tradition hat. Und vielleicht ist dies ja die Gelegenheit für dich, einen Blick über den Tellerrand zu werfen und dein Wissen zu erweitern. https://de.wikipedia.org/wiki/Tofu


Leben und leben lassen bzw. essen und essen lassen.
  • 05.01.2018, 13:56 Uhr
  • 0
Ja ich habe ja auch jegliche Toleranz wenn es ums Essen geht ich beschäftige mich seit über 50 Jahren mit dem Thema "Lebens- und Genußmittel". und weiß, nur der individuelle Gaumen entscheidet.

Ich habe Tofu schon in den 60er Jahren von den Koreanern kennen gelernt, jedoch sind wir bis heute noch keine Freunde geworden, das hat halt nur unter Anderen der Kimchi und Bulgogi geschafft.

ich habe ein Archiv von ca 1.420 Kochbüchern also über den Tellerrand schaue ich schon.

Kannst ja mal hier schauen dass meine ca. 600 veröffentlichen Rezepte hier aus der gesamten Welt kommen.

Ich werde nie über Geschmack streiten.

wize.life/suche/Rezepte%2C%20Loey/topic/neueste-zuerst
  • 05.01.2018, 14:12 Uhr
  • 0
Dann lassen wir das mal so stehen.
  • 05.01.2018, 14:21 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren