wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
„Café de Paris“ – Gewürzmischung selbst gemacht

„Café de Paris“ – Gewürzmischung selbst gemacht

10.02.2018, 07:01 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Vergesst die „Fertigmischungen“ macht es einmal selbst es macht nicht viel Arbeit und Ihr wisst was drin ist.

Die Mischung entstand in den 1930er Jahren im Genfer „Restaurant du Coq d’Or“ der Familie Boubier.

Wird gerne in der Café-de-Paris-Butter verwendet, siehe unten

ZUTATEN
2 TL Knoblauchgranulat
1,5 TL Zwiebel granuliert
0,3 TL Curcuma gemahlen
0,5 TL Koriander ganz
3 TL Senfpulver
0,5 TL Rosenpaprika scharf
0,3 TL Ingwer gemahlen
0,3 TL Brauner Rohrzucker, unraffiniert
0,5 TL Kümmel ganz
6 Stk. Cardamom ganz
1 cm. Zimtstange
Etwas Zitronengras geschnitten
Etwas Cumin/ Kreuzkümmel
Etwas Chili Flocken
4 Piment ganz
3 Nelken ganz
0,5 TL Pfeffer schwarz ganz
3 TL Bockshornkleesamen gemahlen
Etwas Vanille Bourbon Vanille
Etwas Rosmarin schonend gefriergetrocknet
Etwas Muskatnuss frisch gerieben
1 Sternanis
1Lorbeerblatt ganz getrocknet

ZUBEREITUNG
(1) Die Zutaten für die Gewürzmischung genauso abmessen, wie es das Rezept fordert. Zuerst die ganzen/ungemahlenen Gewürze in einen „Granit Mörser“ geben und alles fein zerstoßen. Danach die restlichen gemahlenen Gewürze zufügen und weiter zerstoßen bis ein feines Pulver entsteht.

(2) Die „Café de Paris“ Gewürzmischung in eine Luftdichte, gut schließende Dose füllen und aufbewahren.

(3) Das Wichtigste an einer selbstgemachten Gewürzmischung ist, dass diese ohne künstliche Zusatzstoffe (wie: Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker, Aromen, Farbstoffe, Verdickungsmittel und…und…und….) zubereitet ist.

(4) Optional mit mit Sardellenpaste, Cognac, Senf abschmecken

(5) Die „Café de Paris“ Gewürzmischung ist vielseitig verwendbar. Diese eignet sich für viele Gerichte, zum Beispiel: Gewürzbutter, Sahnesaucen, Buttergemüse, Dressings, Dips, Aufstriche, Frikadellen, Geschnetzeltes, Kartoffelgratin, Gemüseauflauf und noch viele andere.

Café-de-Paris-Butter

Gewürzmischung in Butter andämpfen, bis sie zu riechen beginnen.
100 g Butter mit Schwingbesen des Handrührgeräts schaumig schlagen (3-4 Minuten). Zwiebel-Mischung und restliche Zutaten dazumischen.

Mit 1 Tl Sardellenpaste
Dijonsenf
2 cl Cognac
1–2 Spritzer Worcestersoße

abschmecken

Auf Backpapier oder Frischhaltefolie geben, zu einer Rolle formen und 2 Stunden kühl stellen.

Zum Servieren in Rondellen schneiden.

Passt zu grilliertem Fleisch und Gemüse oder Teigwaren.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren