wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Dieser Brauer braut sein Erotik-Bier nackt! Aus gutem Grund!

Dieser Brauer braut sein Erotik-Bier nackt! Aus gutem Grund!

News Team
14.02.2018, 11:40 Uhr
Beitrag von News Team

Jürgen Hopf ist in der fünften Generation Inhaber der Lang Bräu, eigentlich ist er ein Bierbrauer, wie ihn sich jeder vorstellt: Hopf ist ein gestandener Mann mit einem Bierbauch. Doch in seiner Brauerei in der 900 Seelengemeinde Schönbrunn (Lkr. Wunsiedel) läuft einiges anders als in anderen Brauereien. Der Kassenschlager des 61-Jährigen ist sein Erotik-Bier, das er nur mit kleinen Schürze bekleidet, die gerade einmal sein Geschlechtsteil bedeckt, braut.

Doch wie kommt ein Braumeister auf die Idee, sein Bier nackt zu brauen? Hopfs Antwort: Durch einen spinnenden Computer. Hopf wohnt nämlich direkt neben seiner Brauerei und immer, wenn die Automatik des Sudhauses streikt, ertönt eine Art Hupe bei ihm im Schlafzimmer. Ab und zu passiert das auch mitten in der Nacht. Dann schleicht sich Hopf leicht bekleidet von seinem Bett über die Straße in die Brauerei, startet die Automatik neu und verschwindet nach ein paar Minuten wieder. Doch in einer Nacht vor einigen Jahren war plötzlich alles anders, als in den vielen Nächten zuvor.

___________________________

Liebesfalle Valentinstag


________________________

Hopf brachte damals den Computer nicht wieder zu Gange, so sah er sich gezwungen, das Bier manuell zu Ende zu brauen - splitternackt versteht sich. „Ich war zwar ganz alleine in der Brauerei, aber ich war nicht alleine, da waren Spannungen da, ich musste an Frauen denken, an die unwahrscheinlichsten Begebenheiten.“

Am nächsten Morgen entschied sich der Braumeister dafür, das Bier aus jener Nacht in einem getrennten Fass zu lagern. Als er dieses zwei Monate später an den Mann und die Frau brachte, will er beobachtet haben, dass sich seine erotischen Gedankenspiele auf die Biertrinker übertragen haben. Damit war die Idee für das Erotik-Bier geboren.

Regelmäßig nackt

Seit dem besagten Abend im Jahre 2002 braut Hopf regelmäßig nackt und verkauft das sogenannte Erotik-Bier in verschieden großen Flaschen. Die zwei Liter Flasche, also die größte, empfiehlt er Männern ab 40 Jahren: „Die brauchen ein bisschen mehr, bis es losgehen kann.“

Um seine erotischen Strahlen optimal auf das Bier zu übertragen, hat sich Hopf mittlerweile sogar einen Erotikbierkeller eingerichtet. Dort lagert er sein Erotik-Bier, beschallt es mit Musik und strahlt es mit einer Diskokugel an. Natürlich zieht der Brauer auch im Keller ab und zu ohne Kleider seine Runden.

Hopf ist sich übrigens sicher, dass das mit erotischen Spannungen angereicherte Bier auch seine Konsumenten erregt. „Viele Kunden haben mir schon gesagt, dass sie nach ein paar Gläsern davon eine so schöne Nacht mit ihrem Partner verbracht haben, wie noch nie zu vor“, sagt der Braumeister. Ob das nun am Alkohol oder an den erotischen Wellen des Bieres liegt, sei dahin gestellt. Gerade am Valentinstag ist das Erotik-Bier des nackten Braumeisters aus dem Fichtelgebirge aber allemal einen Versuch wert.

95632 Wunsiedel auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

128 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich sitze hier mit dem Frühstück in der Hand und mir wird gleich schlecht ... Was geht in einem Mann vor, der sich so ablichten lässt ?? Normal ist das alles nicht ..... Danke für die unfreiwillige Diät heute morgen ...
  • 20.02.2018, 09:39 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Echt jetzt?! Naja, der Glaube versetzt bekanntlich Berge... Auf der einen wie auf der anderen Seite. 😂
  • 16.02.2018, 20:12 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich glaub, ich kann nie wieder Bier trinken, ohne diese Bilder im Kopf zu haben.........total bescheuert.......
  • 16.02.2018, 18:16 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Für meinen Geschmack reicht es jetzt, dass auf diesen Beitrag direkt auf der Startseite hingewiesen wird. Zeigt lieber mal was fürs Auge, aber bitte etwas Wohltuendes. Danke.
  • 15.02.2018, 14:08 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
was bescheuertes muss ich tun, damit die Medien davon Kenntnis nehmen und mich in der Öffentlichkeit populär machen...??
  • 15.02.2018, 13:35 Uhr
Ein Nomade im Marokko regt sich darüber auf, das er als Ziegenhirte im Atlasgebirge keinen Handyempfang hat !!
  • 17.02.2018, 08:55 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kann nur ein verfrühter Aprilscherz sein *lach*
  • 15.02.2018, 11:54 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Macht mal endlich das Foto weg, gibt es sonst nix zu zeigen
  • 15.02.2018, 10:39 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Manoman gehts noch mit dem Mann?
  • 15.02.2018, 09:57 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren