wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Schmackhafte Wokpfanne - sehr vitaminreich

News Team
15.05.2018, 14:00 Uhr
Beitrag von News Team

Für Wokgerichte brauchen Sie zwar ein wenig länger Zeit zur Vorbereitung, doch dafür geht dann beim Braten alles umso schneller. Da alles nur eine kurze Garzeit hat und somit auch mehr Vitamine und Mineralstoffe enthalten bleiben, sollten Sie alle Zutaten wie Fleisch und Gemüse fein schneiden.

Besonders gut eignet sich zartes Fleisch wie Filet. Schneiden Sie zuerst das parierte Fleisch mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben.

Als nächstes Gemüse wie den Chinakohl putzen und in feine Streifen schneiden oder wie etwa Möhren schälen, putzen und in dünne Stifte schneiden. Die Auswahl an Gemüsesorten, die Sie verwenden können, ist natürlich groß, nehmen Sie ganz nach Belieben mal Zuckerschoten, Frühlingszwiebeln oder Zucchini.

Nur Gemüse mit längerer Garzeit wie beispielsweise Brokkoli sollten Sie vor dem Braten noch kurz blanchieren. Sehr gut zu einer Wokpfanne passen auch frischer Ingwer und Knoblauch.

Schälen Sie beides und hacken Sie es fein. Beim Ingwer reicht es auch aus ihn gut zu waschen, dann können Sie ihn samt Schale verwenden.

Sollten Sie von dem Stück Wurzel nicht alles benötigen, so hält sich der Ingwer bis zu 10 Tage im Kühlschrank frisch. Geben Sie etwas Stärke und Zucker in eine Schüssel und verrühren sie alles gut mit Sojasauce.

Das sorgt später für den typischen, würzigen Geschmack und leichte Bindung. Bei Sojasauce ist die Auswahl groß, je heller desto milder und weniger salzig.

Nun können Sie mit dem Braten im Wok beginnen. Geben Sie etwas Öl in den heißen Wok und braten Sie zuerst das Fleisch mit dem Ingwer und Knoblauch darin bei großer Hitze an.

So nimmt das Fleisch sofort die Aromen auf. Schieben Sie das Fleisch ein wenig zur Seite und geben Sie das Gemüse mit der längsten Garzeit wie die Möhren dazu.

Lassen Sie sie ebenfalls kurz anbraten, dann wieder an den Wokrand schieben. So kann alles langsam garen und in der Mitte gut angebraten werden.

Zum Schluss Gemüsesorten, die nur eine kurze Garzeit haben wie Sprossen oder Chinakohl mitbraten. Dann mit der Sojasaucen-Mischung ablöschen und Sherry zugeben.

Statt Sherry können Sie auch mal eine fruchtigere Variante mit Orangensaft ausprobieren! Aufkochen lassen und mit Limettensaft abschmecken. Das gibt dem Gericht noch eine fruchtige Frische.

Kurz gar ziehen lassen und gut umrühren. Ganz nach Wunsch noch frische Kräuter wie Koriandergrün untermengen und servieren.

Neben klassischen Wokgerichten lassen sich genauso typische Pfannengerichte wie Boeuf Stroganoff oder Zürcher Geschnetzeltes im Wok zubereiten.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren