wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Umfrage
Geschmacks-Sache: Marmelade aus Lady Dianas Haaren

Geschmacks-Sache: Marmelade aus Lady Dianas Haaren

29.05.2013, 22:53 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Im Rahmen einer Kunstausstellung stellte der englische Speise-Künstler Sam Bompas eine Marmelade vor, die er aus Haaren der 1997 verstorbenen Diana, Princess of Wales, angefertigt hat. Für umgerechnet etwa acht Euro hatte er eine Haarsträhne von einem Sammler erstanden, der Haar von Prominenten sammelt. In Gin eingelegt und mit Milch und Zucker abgeschmeckt wurde aus der Prinzesinnen Reliquie ein Marmelade.

Das surrealistische Kunstwerk zum Essen ist dabei nur der letzte Streich von Sam Bompas in einer ganzen Reihe von Food-Art. So entwickelte er für den Geburtstag des Musikers Mark Ronson einen Drink, der im Dunkeln leuchtete oder verwandelte zur Markteinführung eines Süßstoffs einen Swimmingpool zu einer Ruderstrecke aus Götterspeise.

Während bei seinen vorhergehenden Kunstwerken die Geschmacksfrage nur die Menschen betraf, die von dem Essen kosteten, stellt sich bei der Marmelade aus den Haaren von Lady Diana aber auch die Frage nach dem guten Geschmack und dem Andenken an eine Verstorbene.

Würden Sie Marmelade aus Prinzessin Dianas Haaren essen?

Ja, das ist surreale Kunst zum Essen.
2 %
Nein, so eine Marmelade finde ich "geschmacklos".
98 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.

Zur Homepage des Künstlers

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie kommt man auf so einen Unsinn?...ich find´s grotesk und widerlich...
  • 26.01.2015, 09:59 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Iiiiiiiiiigitt...
  • 17.09.2013, 19:20 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Würde irgend jemand dies auch als Kunst bezeichnen, wenn es die Haare vom ungeliebten Nachbarn, einem netten Müllwerker, oder gar der eigenen geliebten Oma wären? Wohl kaum! Auch essen würde das dann wohl kaum einer. Ganz zu schweigen von dem ausbleibenden Ruhm, mit dem dieser "Künstler" sich ja wohl zu gerne überschütten lassen möchte ebenso wie das fehlende öffentliche Interesse an ihm und seinem genialen Werk, dass er aber benötigt um sein vermeintliches Talent in bare, klingende Münze zu verwandeln. Ich finde es einfach nur widerlich, pietätlos und verachtenswert. Sollte einfach nur boykottiert werden!
  • 13.06.2013, 22:15 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ohne Worte
  • 01.06.2013, 01:16 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer sind eigentlich diese 4,8 Prozent die das "surreale Kunst" nennen?
  • 30.05.2013, 23:07 Uhr
die essen gerade marmelade
  • 13.06.2013, 07:09 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kunst sollte ja provozieren, aber das geht dann doch etwas zu weit!!
  • 30.05.2013, 23:02 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich denke mal an die Gefühle der beiden Söhne von Diana, einfach widerlich!
  • 30.05.2013, 13:21 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Unter dem Aspekt "Kunst" werden oft die merkwürdigsten Dinge vorgestellt.
Ekelhaft und abartig, hat schon fast was vorn Leichenfleddrei
  • 30.05.2013, 08:45 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
geschmacklos - erregt aber überall Aufmerksamkeit
  • 29.05.2013, 18:46 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren