wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Überraschende Studie: Wer später in Rente geht, lebt länger

Überraschende Studie: Wer später in Rente geht, lebt länger

News Team
02.05.2016, 19:09 Uhr
Beitrag von News Team

Viele Arbeitnehmer sind alles andere als begeistert, wenn von höherem Renteneintrittsalter die Rede ist. Doch das könnte sich schlagartig ändern. Wie „die Welt“ berichtet, haben amerikanische Forscher im Rahmen einer Langzeitstudie herausgefunden, dass arbeiten gesund hält.

Sie fanden heraus, dass Personen, die erst mit 66 statt mit 65 Jahren in Rente gingen, ein um 11 Prozent geringeres Sterberisiko hatten. Dies gelte jedoch nur für Rentner, die sich selbst als gesund bezeichnet hätten. Studienleiter Chenkai Wu sagte dem "Journal of Epidemiology and Community Health":

Es betrifft vielleicht nicht jeden, aber wir denken, dass die Menschen von Arbeit finanziell und sozial profitieren und dass das ihr Leben verlängert.

Bei der Studie wurden Gesundheitsdaten von knapp 3000 Menschen im Zeitraum von 1992 bis 2010 betrachtet. Die Testpersonen gingen entweder mit 65 oder 66 Jahren in den Ruhestand. Ein Drittel gab Krankheit als Verrentungsgrund an, zwei Drittel hatte keine gesundheitlichen Probleme.

Von den Gesunden starben im Studienzeitraum 12 Prozent, von den Kranken doppelt so viele. Bei den Gesunden, die erst ein Jahr später aufhörten zu arbeiten, sank das Sterberisiko signifikant um 11 Prozent.

Überraschend auch: Sogar unter den Kranken war die Sterberate bei denjenigen um 9 Prozent geringer, die erst mit 66 in Rente gingen.


Unsere Erkenntnisse zeigen, dass Menschen, die aktiv und beschäftigt bleiben, einen Vorteil haben.

Als Nächstes gelte es herauszufinden, wovon genau die Menschen profitieren. Das sollen weitere Forschungen zeigen.

Dieses kleine Häufchen Elend ist heute wieder putzmunter, weil ihm echte Tierliebe begegnete


Initialize ads

46 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Leute welche meinen sie wären mit 65 Jahren gesund, sollten sich besser untersuchen lassen..da wird immer was gefunden!!
  • 07.05.2016, 23:28 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich liebe solche Studien ja.
Sie lassen sich so herrlich missinterpretieren.

Wer geht den vor- bzw. frühzeitig in Rente?
Doch die, die sich unrettbar kaputtgearbeitet haben, oder die einer chronischen Erkrankung den Einstig in die Erwerbsunfähigkeit verdanken.
Wenn wundert es also, dass bei dieser Vorauswahl die Sterblichkeitsrate höher ist?
Umfragen kann jeder. Die logisch richtigen Schlüsse aus den Ergebnissen ziehen, kann scheinbar doch nicht jeder.
  • 04.05.2016, 12:21 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich werde bis 75 arbeiten, wenn ich gesund bleibe
  • 04.05.2016, 09:56 Uhr
  • 1
da bin ich einer Meinung mit Dir.. es hält fit und der Geist bleibt gesund gut das ich dieses erleben darf
  • 04.05.2016, 21:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wer die studie wohl in auftrag gegeben hat?
  • 04.05.2016, 05:11 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich habe 8 kinder ...ich hab gar keine zeit zum sterben ...und geh mit 63 in rente ,damit ich das noch alles schaffe muß ich hundertfünf werden ....und die werd ich !!
  • 04.05.2016, 04:45 Uhr
  • 1
  • 04.05.2016, 06:23 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
SO kann man doch bis 70+ arbeiten...
  • 04.05.2016, 00:35 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da wird Ursache und Wirkung verwechselt.Wer körperlich oder geistig nichtmehr den Anforderungen seines Berufes gewachsen ist,muß notwendigerweise früher in Rente gehen.Er wird deshalb im Durchschnitt auch nicht so alt werden als derjenige,der noch Fit ist.
So kann man sich die Statistik zurechtzimmern die einem in den Kram passen.
  • 03.05.2016, 23:20 Uhr
  • 3
Genau so sieht es aus.
  • 04.05.2016, 05:27 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da haben sie sich wieder was einfallen lassen, um uns das späte Rentenalter schmackhaft zu machen.
  • 03.05.2016, 22:42 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
die studie stammt bestimmt vom schäuble.....
  • 03.05.2016, 20:06 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja, ja, Bewegung und harte Arbeit sind gesund.
Deswegen wurden die Galeerenruderer in der Antike durchschnittlich 100 Jahre alt.
  • 03.05.2016, 18:53 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.