wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Zwei Schwestern und ihre Schwägerin haben Krebs - ihre Therapie: Humor

Zwei Schwestern und ihre Schwägerin haben Krebs - ihre Therapie: Humor

News Team
26.05.2016, 13:51 Uhr
Beitrag von News Team

Sharee (34), Annette (35) und Lindsay (38) Page haben Krebs. Die beiden Schwestern und ihre Schwägerin aus dem US-Bundesstaat Utah haben trotz der niederschmettenden Diagnose aber ihren Humor nicht verloren. Im Gegenteil. Auf Youtube machen sie sich und anderen Mut. Sharee hat noch am Tag der Diagnose den Kanal "Breast Cancer Babe" gegründet. Exakt zwei Wochen nachdem dieselbe Krankheit bei ihrer Schwester Annette festgestellt wurde. Bei deren Schwester war im Februar ein bösartiger Tumor in Lunge und Leber zurückgekehrt.

Aufgeben gilt nicht, lautet offenbar das Motto dieser drei starken Frauen. Und die Zuschauer sind begeistert. Mit Recht. "Wir nennen uns die glatzköpfigen Schwestern", sagte Annette dem "People"-Magazin. "Wir haben entschieden: Okay, uns allen wurden Zitronen gegeben, lasst und Limonade daraus machen", ergänzte Sharee. Sie habe immer gern gelacht, warum sollte der Krebs das ändern?

Nina Zacher kämpfte bis zum letzten Atemzug - Das ist ihre Botschaft an uns

Initialize ads

8 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
jafir Frtau Zacher das wasr eine tolle FRau.B in froh, dass sie jetzt ihre Ruhe gefunden hat.
  • 27.05.2016, 07:38 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Keine Krankheit kann mit Lachen weg geredet werden.
Sich den Begebenheiten stellen, Schritt für Schritt durch den Verlauf bewusst gehen, Entscheidungen nicht anderen überlassen und eine innere positive Einstellung behalten.....So habe ich es vor 30 Jahren gehalten und dass ich bis heute gesund geblieben bin hat meine Vorgehensweise bestätigt.
  • 27.05.2016, 07:17 Uhr
  • 1
sicherlich kann sie nicht weggeredet werden, das tun diese Frauen ja scheinbar auch gar nicht. Aber sich das Lachen immer mal wieder zu bewahren, ist sehr wichtig. Das haben auch wir festgestellt.
  • 31.05.2016, 16:54 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich weiß nicht was ich davon halten soll, ob ich ihnen dieses Lachen glauben soll oder kann.
Mich macht es sehr betroffen; keiner in meiner familie, der die Diagnose Krebs bekam und seine Haare verlor hat gelacht.
Alle waren verzweifelt, haben den Kampf verloren und sind viel zu früh von mir gegangen.
  • 27.05.2016, 06:33 Uhr
  • 0
Ich zweifel ebenfalls. Habe als Betroffene damals den Termin zur Rasur zwar selbst bestimmt, aber fand dies überhaupt nicht lustig, konnte nicht darüber lachen.
Erst später war mir danach, auch "Witze" darüber zu machen, so nach dem Motto: Prima, das lästige Rasieren der Beine ect. hab ich nu gespart.....meine Frisur sitzt innerhalb von 2 Minuten (Dank Perücke).....
Und ich war heilfroh, als die Haare wieder zu sprießen begannen!!
  • 27.05.2016, 07:21 Uhr
  • 1
Mein Vater hatte immer sehr schönes, volles Haar. Als es ihm büschelweise ausfiel ließ er es abrasieren. Er weinte dabei wie ein kleines Kind, das vergesse ich nie.
  • 27.05.2016, 07:24 Uhr
  • 0
So etwas vergisst man nie.
  • 27.05.2016, 07:29 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist die richtige Einstellung...Humor ist,wenn man trotzdem lacht...
  • 26.05.2016, 15:02 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.