wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Vorsicht Tumor - Das sagen ihre Fingernägel über eine mögliche Krebserkranku ...

Vorsicht Tumor - Das sagen ihre Fingernägel über eine mögliche Krebserkrankung

News Team
06.06.2016, 09:21 Uhr
Beitrag von News Team

Eine Tumorerkrankung zeigt sich in vielerlei Symptomen. Kaum bekannt ist die Tatsache, dass einem auch die Fingernägel Hinweise auf eine mögliche Krebserkrankung geben.

Wie Focus Online berichtet, können auch Veränderung der Fingernägel auf eine Tumorerkrankung hinweisen. Wer verdickte oder splitternde Nägel oder auch plötzlich auftretende Wölbungen bei sich beobachtet, könnte unter Sauerstoffmangel leiden. Chronischen Sauerstoffmangel wiederum kann ein Warnzeichen für Lungenkrebs sein. Man spricht in diesem Fall von sogenannten Uhrglasnägeln, die durch ein Bronchialkarzinom hervorgerufen werden können.

Punktuelle dunkle Verfärbungen unter dem Nagel sind aber kein Grund zur Panik. Das sind meist nur harmlose Blutergüsse und nur in den wenigsten Fällen schwarzer Hautkrebs.

Es gibt viele Anzeichen, die auf eine Tumorerkrankung hindeuten können:

  • anhaltender Husten
  • Knoten in der Brust
  • Blut im Stuhl oder Urin
  • angeschwollene Lymphknoten
  • unerklärlicher Gewichtsverlust
  • scheinbar grundlos andauernde Schmerzen

Sollten mehrere dieser Anzeichen zusammen auftreten, sollten Sie das mit einem Arzt abklären.

91 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ja , Astrid hat recht. Auch ich würde ein ernsthafteres und sinnvolles diskutieren begrüßes. Übrigens stimmt das mit den Fingernägeln, habe das bei mir erlebt. Hatte 2 vereiterte Lendenwirbel,rechte Seite vorn und bei Röntgen von hinten war nichts zu sehen. Lag ein viertel Jahr im Gibsbett und in dieser Zeit fuhr ich mit dem Zeigefinger der rechten Hand immer über den Daumennagel, welcher sich wie ein Waschbrett anfühlte, er war ganz stark quergerippt. War ein nettes Spielzeug im Gipsbett und hat keinen genervt.
  • 09.06.2016, 22:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na, wenn ich diese Symptome habe, hab ich aber schon einiges verschlafen. Heißt es nicht Vorsorge, anstatt Nachsorge. Oder hab ich da was falsch verstanden.
Leute, mit den Symtomen wächst da aber schon eine Weile was, was nicht hin gehört.
  • 08.06.2016, 18:22 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Haben manche im Kopf
  • 07.06.2016, 20:19 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kann man das Team von Seniorbook nicht mal veranlassen mehr auf die Qualität der Beiträge zu achten? Ich ärgere mich seit ich mich hier registriert habe über das Niveau der ach so informativen Artikel, die oft nicht einmal qualitativ an Yellowpress-Gesülz heranreichen. (Und wer bitte würde ernsthaft den Focus Online als seriöse Quelle medizinischer Artikel heranziehen? Hahaha!)

Ein Forum für ältere Semester - was wäre das für eine Chance! Und mit welchem Gewäsch wird sie vertan! Als ob Ältere grundsätzlich blöd wären! Also Team, biete doch bitte auch mal seriöse Beiträge an für Leute mit IQ oberhalb der Zimmertemperatur. Danke
  • 07.06.2016, 17:59 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
grundgütiger.....
  • 07.06.2016, 10:36 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
An irgendwas müssen wir Senioren alle sterben - irgendwann einmal! Bis dahin sollten wir versuchen positiv in die Welt zu sehen, uns zu engagieren, soweit dies möglich ist und für jeden Tag, den wir gesund und im Kreise unserer Lieben verbringen können dankbar sein!
  • 07.06.2016, 10:19 Uhr
  • 2
Man muss immer vorwärts schauen
  • 12.06.2016, 20:09 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Positives denken und Arbeit und gebraucht werden ist die beste Gesundheit.
  • 07.06.2016, 03:05 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir Senioren sollten doch unseren Körper kennen und ungewöhnliche Veränderungen bemerken und beobachten. Gerade bei Haut und Mundschleimhaut möglichst schnell zum Arzt. Bei Schwierigkeiten einen Termin zu kriegen: 1/2 Stunde vor Praxisbeginn auf der Matte stehen. Eine gute Praxis sollte Zeit für Notfälle haben. Oder in die Hautklinik. Kann sein dass man stundenlang warten muss, aber wegschicken geht nicht.
  • 06.06.2016, 23:54 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
dass unnatürl. Ver#änderungen an den Fingernägel ein krankhaftes zeichen sein kann, ist nicht´s neues.
nur würde ich das nie mit Krebs in Verbindung bringen... das ist zu weit hergeholt!!

Krankhafte Längsrillen sind meist ein Zeichen, dass Leber-Niere-Galle ein Problem hat/haben kann.
Doch finde mal einen DR: der darauf eingeht
  • 06.06.2016, 23:02 Uhr
  • 7
Du sagst ganz richtig "haben kann" - muss aber nicht. Für eine seriöse Diagnose braucht der Arzt schon ein paar weitere Symptome und Laborwerte.
  • 06.06.2016, 23:08 Uhr
  • 7
  • 06.06.2016, 23:21 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.