wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Paarmassage

Paarmassage

27.06.2016, 12:01 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Stellen Sie sich vor, sie liegen auf einer Matte am Boden.

Es ist warm.
Leise Musik spielt. Das Licht ist gedämpft.

Im selben Raum auf einer Matte neben Ihnen liegt Ihr Partner, Ihre Partnerin.

Sie haben Ihre Augen geöffnet oder geschlossen. Ihre Gedanken fließen einfach dahin.

Sie beginnen die Wärme einer Hand zu spüren. Sie nähert sich Ihrem Rücken zwischen Ihren Schulterblättern.

Die Wärme geht durch Ihren Brustkorb durch.
Sie lassen Ihre Gedanken los und geben sich dem Gefühl hin.

Sie sinken tiefer in die Matte.

Jetzt beginnen Sie die Wärme einer Hand über Ihrem Becken zu spüren.
Das Becken füllt sich mit dieser Energie. Sie lassen los.

Aus einem Augenwinkel nehmen sie wahr, dass Ihre Partnerin bzw. Ihr Partner sich genauso hingibt.
Das beruhigt Sie und Sie lassen noch mehr los.

Am Bauch liegend spüren Sie, wie sich Hände zwischen Ihren Oberschenkel Ihrem Gesäß nähern.

Ihr Herz klopft. Sie sind aufgeregt.
Schließlich lassen Sie die Erregung zu. Geben sich ihr hin.

Du bist nicht allein. Du nimmst das etwas vertiefte Atmen Deines Partners Deiner Partnerin war.

Kurz denkst Du Dir, was macht der mit ihr bzw. was macht sie mit ihm ?

Doch lieber gibst Du Dich Deinem Vergnügen hin.

Du hast Dich umgedreht und spürst nun die Wärme einer Hand auf Deinem Bauch.
Du lässt noch mehr los und sinkst noch tiefer in die Matte.

Du atmest jetzt ganz langsam und tief.
Vom Bauch spürst Du wie sich die Hand Deinem Schamhügel nähert.
Ganz gespannt wartest Du, was passiert.

Du stellst Dir vor, wo Du als nächstes berührt wirst.

Du stellst Dir vor, wo Dein Partner, Deine Partnerin als nächstes berührt wird.

Das regt Dich immer mehr auf.

Du hörst Deinen Partner, Deine Partnerin, lauter atmen.

Er ( sie ) bewegt sich ganz unruhig auf der Matte hin und her.

So geht das weiter.

Es dauert ein Weilchen.

Bis es sich entspannt.

Ruhe und Frieden einkehrt.

Du fühlst Dich gehalten.
Geborgen.

Verstanden.
Angenommen.

Ausgeglichen.
Zufrieden.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.