wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Patientus: Kassensterben-Entwicklung-Gesundheitsleistung

02.07.2016, 09:30 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Zusatzbeitrag für Kassen wird sich verdoppeln

Hamburg (pag) – In den kommenden drei Jahren wird sich der Zusatzbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), der allein von den Versicherten getragen wird, gegenüber 2015 voraussichtlich verdoppeln. Dies ist eines der Ergebnisse der aktuellen BDO Krankenkassenstudie.

aha:
Vor der Bundestagswahl im kommenden Jahr werde es hierzu allerdings vermutlich noch nicht kommen.

http://www.gerechte-gesundheit.de/ne...//1983.html
wundert sich denn jemand, warum die AOK länderübergreifend, meist die vielen Kurse/Vorträge anbietet?
Durch den Finanzausgleich anderer Kr.kassen haben die mehr Geld zur Verfügung...

Knieps erläuterte, durch den Risikostrukturausgleich (RSA) nach dem Schweregrad der Erkrankungen unter den Versicherten (Morbidität) bekämen einige AOKen mehr Geld als sie benötigten und könnten Überschüsse anhäufen. Innungs-, Ersatz- und vor allem Betriebskrankenkassen "bekommen weniger Geld als sie brauchen und müssen entsprechend Defizite ausweisen beziehungsweise ihre Zusatzbeiträge anheben". Knieps fügte hinzu: "Eine Kasse mit hohen Beiträgen verliert Mitglieder."

Nach der BDO-Studie sind in 10 bis 20 Jahren Einschnitte in den gesetzlichen Leistungskatalog der Kassen unumgänglich, um der Kostensteigerung etwa durch die begonnenen Reformen und der demografischen Entwicklung zu begegnen. Zudem sollten Konzentrationsprozesse eingeleitet und nicht mehr jede Gesundheitsleistung in der Fläche angeboten werden.

was heißt das??
nicht mehr jede Gesundheitsleistung in der Fläche??

bzw. auf dem Land angeboten werden. „Hier bieten jedoch die fortschreitende Digitalisierung und besonders telemedizinische Anwendungen große Chancen

der Anfang wurde durch die Neuvergabe 1.01.2016 der Patientenberatung Sanvartis= gelegt .
Aus rechtl. Gründen muss ich das schreiben: das ist meine Meinung!

Sanvartis ist ...

eines der größten medizinischen Service Center in Deutschland. Als „Pionier“ und Wegbereiter der medizinischen Telefonie verfügt Sanvartis über langjährige Erfahrung bei der Konzeption und Umsetzung von Patienten-Compliance-Programmen, telemedizinischen Projekten und vertriebliches Dialogmarketing.
wer steht über Sanvartis?? jeder kann selbst googeln

Pilotprojekt startet am 1. September 2015: TK und Dermatologen erproben Online-Video-Sprechstunde im Praxisalltag
https://www.tk.de/tk/pressemitteilun...vice/745704

Sie Ihre Erkenntnisse auf weitere Fachbereiche übertragbar?

Dr. Susanne Klein: Ja, auf jeden Fall. Und zwar überall dort, wo es nicht erforderlich ist, dass der Patient persönlich zur Behandlung in die Praxis kommt. Wir haben übrigens auch schon gute Erfahrungen mit Online-Therapien gemacht - sei es bei Stotterern oder bei der Behandlung leichter Depressionen.
Sicher wird jeder Arzt seinen Patienten von Zeit zu Zeit persönlich sehen und untersuchen wollen oder müssen - das kann die Online-Sprechstunde sicher nicht ersetzen. Allerdings kann es die Praxis entlasten, wenn ..........
http://www.mittelstand-die-macher.de...cloud-17028

Neues digitales Versorgungsangebot für Versicherte der AOK Nordost: Online Video-Sprechstunde mit dem Therapeuten
28.01.2016 – 10:41
http://www.presseportal.de/pm/78431/3236763

das würde ich mal empfehlen anzuschauen:
seltsam??--Lübeck

https://www.patientus.de/de/
+++
Als „Pionier“ und Wegbereiter der medizinischen Telefonie verfügt Sanvartis über ... Unternehmen für Personaldienstleistung und Vermittlung ist die Lübecker.

http://de.indeed.com/Inbound-Krankenkasse-Jobs
+++

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.