wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Pflegegrade - Die neuen Pflegestufen

SENIORENWEGWEISER
18.01.2017, 11:46 Uhr
Beitrag von SENIORENWEGWEISER

Seit dem 01. Januar 2017 werden die bisherigen Pflegestufen durch die neuen Pflegegrade abgelöst. Sie sollen der individuellen Pflegebedürftigkeit besser gerecht werden.

Zukünftig soll durch das Neue Begutachtungs-Assessment (NBA) nicht mehr der zeitliche Aufwand für die Pflege als Kriterium für die Pflegebedürftigkeit gelten, sondern der Grad der Selbständigkeit. Infolgedessen wird ermittelt, in wie weit eine pflegebedürftige Person in der Lage ist, ihren Alltag selbständig zu meistern. Es wird darauf geachtet, was jemand noch alleine schafft oder wo jemand Unterstützung benötigt.

Somit sollen alle Pflegebedürftige eine bessere Versorgung und Betreuung erhalten und zwar unabhängig davon, ob eine körperliche, geistige und/oder psychische Einschränkung vorliegt.

Berechnungsgrundlage sind verschiedene Module mit unterschiedlicher Gewichtung, deren Gesamtpunktzahl die Einstufung bestimmt.

Sie möchten erfahren, wie die Überleitung der alten Pflegestufen in neue Pflegegrade erfolgt? Wie sich einzelne Pflegegrade definieren, wie sie ermittelt und gewichtet werden und welche Punktzahl letztlich den Pflegegrad bestimmt? Dann können Sie hier weiterlesen: Pflegereform 2017 - Aus drei Pflegestufen werden fünf Pflegegrade

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.