wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schatten auf der Lunge! Alte Seuche ist wieder da

Schatten auf der Lunge! Alte Seuche ist wieder da

News Team
13.02.2017, 10:42 Uhr
Beitrag von News Team

Die Tuberkulose war einer der Schrecken der vergangenen Jahrhunderte. Die Seuche ist inzwischen weitgehend besiegt. Doch das Robert-Koch-Institut meldet steigende Fallzahlen. Aktuell beschäftigt ein Ausbruch im Kreis Bergstraße die Behörden.

Dem Gesundheitsamt wurde dort Ende letzter Woche die Erkrankung eines Kindes gemeldet.

Die Ansteckungsgefahr ist gering einzustufen, wie der Landkreis mitteilte. „Trotzdem wurde vorsichthalber mit dem Kath. Kindergarten St. Josef in Mörlenbach Kontakt aufgenommen und eine Umgebungsuntersuchung geplant“, so der Kreis.

Bei der Untersuchung in der Familie des erkrankten Kindes wurde bei einem weiteren Kind der Verdacht auf Tuberkulose gestellt.

Bei den Kindern handelt es sich um Geschwister, die sich aktuell im Krankenhaus in Mannheim in Behandlung befinden.

Als reine Vorsichtsmaßnahme wurde die Schulleitung der Dietrich Bonhoeffer Schule in Rimbach, die das zweite Kind besucht, informiert, dass der Verdacht auf TBC besteht und deshalb eine Untersuchung für Mitschüler und Lehrpersonal durchgeführt wird.

Kindergarten, Schule und Gesundheitsamt haben sofort alle nötigen Maßnahmen ergriffen. Die erkrankten Kinder werden ärztlich behandelt und versorgt. Das Risiko einer Ansteckung wird als äußerst gering eingestuft. Darüber hinaus werden alle Kinder und Lehrer der jeweiligen Kindergartengruppe / Klasse vollumfänglich untersucht und stehen unter ärztlicher Aufsicht.

Der Kindergarten- sowie Schulleitung wurde von Seiten der Kreisverwaltung angeboten, dass bei einer geplanten Informationsveranstaltung das Gesundheitsamt für fachliche Antworten zu Fragen der Eltern und Mitarbeiter zur Verfügung steht.

Die Kindergartengruppe in Mörlenbach wird über einen Hauttest untersucht, die Schulkinder in Rimbach mit einem Bluttest.


Die Ansteckung erfolgt meist durch eine Übertragung über die Luft von Mensch zu Mensch.

Die Voraussetzung für eine Übertragung besteht im Allgemeinen aus einem länger andauernden engen Kontakt von mehr als 8 bzw. 40 Stunden in geschlossenen Räumen bis zu sechs Monate vor Diagnosestellung, und ist zudem abhängig von der Menge der Bakterien in der Luft. Besonders gefährdet sind kleine Kinder sowie Personen mit eingeschränkter Immunabwehr (z.B. HIV-Infektion, immunsuppressive Therapie, Krankheiten wie Diabetes mellitus, Leberzirrhose, Alkohol- und Drogenabhängigkeit). Nicht jede Form der Tuberkulose ist ansteckend

Die Zahl der Tuberkulosefälle ist in Deutschland zuletzt gestiegen. Nach Jahren mit konstant niedrigen Zahlen wurden dem Robert Koch-Institut 2015 5865 Fälle gemeldet.

Symptome:

• Husten oder Hüsteln, länger als drei Wochen, teils mit Blutbeimengung

• Gewichtsabnahme

• Brustschmerzen

• Atemnot

• Appetitlosigkeit

• Abgeschlagenheit/Müdigkeit

• leichtes Fieber

• Nachtschweiß

• Lymphknotenschwellungen

Bei Ansteckungsverdacht oder Symptomen sollten Sie Kontakt zu einem Arzt aufnehmen!

Wo seid ihr? Das sind Deutschlands vermisste Kinder

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.