wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Weshalb der Impfwahn bereits am Kleinkind vollzogen wird!

Weshalb der Impfwahn bereits am Kleinkind vollzogen wird!

18.07.2017, 10:57 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Eine kleine Drüse im menschlichen Körper findet man nur bis zur Pubertät:

Die Thymusdrüse.

Das wussten bereits die alten Griechen. Dann verkümmert sie mehr oder weniger, zugunsten der Sexualfunktionen. Schade, denn die Thymusdrüse spielt eine wesentliche Rolle für das menschliche Immunsystem. Heute gut erforscht an Menschen, die ohne Thymusdrüse geboren wurden und mit Tieren, welchen man die Drüse entfernt hat.

Ohne Thymusdrüse bricht unser Immunsystem regelrecht zusammen.

Zum Glück werden Abwehrzellen nicht nur über die Thymusdrüse gebildet, sonst sähe es schlimm aus, um unsere Gesundheit. Für die Pharmaindustrie war das ein gefundenes Fressen, die leider dafür sorgt, dass möglichst wenig Kinder überhaupt noch eine Kinderkrankheit selbst durchstehen müssen. So hat man eine riesige Schar ewiger Patienten, von Kindheit an. Das Immunsystem bleibt nach dem Verkümmern um so stabiler, je stärker es bis zur Pubertät entwickelt wurde. Das hat man bei besonders alten Leuten festgestellt, deren Immunsystem bis zum Erwachsenenalter besonders stabil aufgebaut wurde - ohne Impfwahn!

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Dunkelziffer von Impfschäden werden nicht veröffentlicht?!
Aluminium- und andere Impfstoffe(Gifte) den Kleinkindern zu Verabreichen kann es doch wohl auch nicht sein.
Die Pharma lässt Grüßen.
zB. Dr. Rath oder Robert Franz uva. auf Youtube aufrufen, danke.

MfG
  • 25.07.2017, 20:10 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Krankheiten werden aufgrund der Impfungen mitnichten nicht durchlitten- die gesundheitlichen Folgeschäden aber minimiert. Ich bin voll durchgeimpft und hatte alle typischen Kinderkrankheiten, nur eben keine Folgeschäden durch schweren Verlauf wie zB ertrinken an Bläschensekreten bei Windpocken, schwerer Verlauf der Bindehautentzündung bei einigen anderen Krankheiten, etc. Ich stimme der Verfasserin des ersten Kommentares zu. Wie langweilig muss einem sein sich zu desinformieren und derart zu gebärden? Wenn 50% der ungeimpften Kinder starben bevor es Impfungen gab, wie kann man 1 Eiweissunverträglichkeit bei 10.000 geimpften Kindern als grössere Gefahr sehen als eben jene 50%, also 5.000 Tote? Zumal Impfschäden eben jene Schäden bedeuten die durch die Krankheit selbst hervorgerufen werden. Die Tour mit der Thymusdrüse ist mir allerdings neu... Und ebenso abwegig. Übrigens bin ich trotz sehr ungesundem Lebenswandel UND Impfungen kerngesund.
  • 19.07.2017, 22:58 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dazu kann es nur einen Kommentar geben
"Von Impfungen und Wohlstandsmaden"
https://onkelmichael.wordpress.com/2...standsmaden

Da wird von einer deiner angemerkten "besonders alten Menschen" berichtet, für die Impfen ein Segen war.
Eine Frau, die meinte, dass [k]es Impfkritikern einfach zu gut geht und nur deswegen können sie sich auch mit solchem Kokolores beschäftigen. Solche Leute nannte sie „Wohlstandsmaden“ Und damit hatte sie ja auch recht. [/k]
  • 19.07.2017, 17:25 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.