wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Edens Herz schlug nach Pool-Unfall 2 Stunden nicht - dann hatten die Ärzte e ...

Edens Herz schlug nach Pool-Unfall 2 Stunden nicht - dann hatten die Ärzte eine Wahnsinns-Idee!

News Team
20.07.2017, 18:51 Uhr
Beitrag von News Team

Genie und Wahnsinn liegen nah beieinander, ebenso Leben und Tod. Eigentlich hätte die zweijährige Eden tot sein müssen, doch ein Geniestreich der Ärzte rettete nicht nur ihr Leben, sondern ihr Gehirn. Die angewandte Therapie könnte bahnbrechend sein.

Rückblick: Im Februar 2016 fällt Eden Carlson in einen Pool. Erst nach 15 Minuten wird sie gefunden. Trotz sofortiger Wiederbelebung schlägt ihr Herz für zwei Stunden nicht, wie "Bild" berichtet.

Sämtliche wesentlichen Hirnfunktionen funktionierten nicht mehr. Die Kleine konnte der "Bild" zufolge weder sprechen noch gehen oder auf Stimmen reagieren. Dafür wand sie sich unkontrolliert und schüttelte ihren Kopf.

48 Tage ging das so. Dann wagten Ärzte der LSU Health New Orleans und der University of North Dakota einen Versuch. Sie verordneten dem Mädchen eine neuartige Sauerstofftherapie, die ihr Hirn quasi wieder aufwecken sollte. Dabei bekommt der Patient den Sauerstoff in einer Überdruckkammer verabreicht.

Die Therapie schlug an. Edens Werte stabilisierten sich. Plötzlich konnte sie ihre Gliedmaßen bewegen, später sogar sprechen, besser sogar als vor ihrem Unfall. "Der vor der Therapie festgestellte Hirnschwund konnte innerhalb von 162 Tagen fast vollständig umgekehrt werden", berichtet "Bild".

Einer der beteiligten Ärzte ist sicher: „Diese ungefährliche Therapie könnte einen umfassenden Genesungsffekt bei vergleichbaren Patienten haben, die ebenfalls neurologische Schäden durch Sauerstoff-Entzug im Wasser davongetragen haben.“

_________________

Dieser kleine Junge macht die Welt durch eine Kiste ein Stück besser

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.