wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Lungenerkrankungen sind nicht lustig - aber leider massiv auf dem Vormarsch!

Lungenerkrankungen sind nicht lustig - aber leider massiv auf dem Vormarsch!

29.07.2017, 11:15 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Die Verseuchung unserer Atemluft ist nicht wirklich lustig, besonders wenn Kinder betroffen sind. Deshalb hält man das Thema aus der breiten Berichterstattung heraus. Oft sind Betroffene mit ihrem Leid und den Kosten alleine gelassen. Und da liegt der Hase im Pfeffer: Wenn Verursacher gestellt werden, kann es teuer werden - siehe #Dieselskandal.

So wissen wir heute ganz gut, dass Flug- und Kreuzfahrttickets um ein Vielfaches teurer sein müssten, um die entstehenden Kollateralschäden an Umwelt und Menschen abzufedern. Statt dessen schiebt man den Erkrankten den schwarzen Peter zu, wer krank wird, hat selbst schuld. Mit großem Aufwand und Hilfe der Medien und Medizin schiebt man den Fokus von den Verursachern weg, um möglicherweise gigantische Schadenersatzforderungen zu vermeiden. Wer den Skandal zur giftigen Kabinenluft, dem #FumeEvent, verfolgt hat, hat im "Kleinen" gesehen, was im Großen los ist. Momentan muss man von Lobbyisten Seite mit dem Schlimmsten rechnen. So arbeitet das Rechercheteam zum #Kerosingate seit Jahren auch dezentral, um Leib und Leben der Journalisten und Aktivisten zu schützen!

Wie rücksichtslos hier vorgegangen wird, sahen wir eben bei einer bundesweiten Medienkampagne gegen die Kritiker der Abgasverseuchung der Atemluft durch die Fluchseuche #Chemtrails!

Warum sprechen wir von #Chemtrails und nicht von harmlosen #Homomutatus "Wolken"? Weil die Chemtrails mehrfach "beprobt" wurden, etwa durch das europaweite #CIRRUS Forschungsprogramm. Wenn man also in den vermeintlich harmlosen Kondensstreifen zahlreiche Umweltgifte und auch Säuren findet, dann ist der Begriff #Chemtrail durchaus angebrachter als der Begriff "Wolke".

"Flugzeuginduzierte Zirren", wie sie das Umeltbundesamt lange nannte, trifft es auch nicht wirklich - eher #ToxicClouds!

Inzwischen mahnt auch das UBA

http://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/umweltbundesamt-mahnt-zum-verzicht-auf-flugreisen-14322839.html

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.